• Vorschlag der Linken in Potsdam: Ersatz für Skaterhalle am Freiland?

Vorschlag der Linken in Potsdam : Ersatz für Skaterhalle am Freiland?

Geht es nach den Linken, könnte in Potsdam schon bald eine neue Skaterhalle eröffnen. Sie haben sich das Jugendkulturzentrum Freiland als möglichen Standort ausgesucht.

Auf dem Freiland-Gelände kann nach Ansicht der Linken noch eine Skateranlage Platz finden.
Auf dem Freiland-Gelände kann nach Ansicht der Linken noch eine Skateranlage Platz finden.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Als Ersatz für die vor Jahren geschlossene Skaterhalle an der Kurfürstenstraße schlägt die Linke-Fraktion im Stadtparlament nun einen Standort am Freiland in der Friedrich-Engels-Straße vor. Auf dieser Fläche seien einst Leichtbauhallen für Flüchtlinge vorgesehen gewesen – nun solle die Stadt prüfen, ob diese Hallen auch als „Fun-Sporthalle mit Skateranlage“ genutzt werden können, heißt es in einem neuen Linke-Antrag für das Stadtparlament am Mittwoch.

Die Linke begründet den Vorstoß damit, dass der Standort schon für den Aufbau der Leichtbauhallen vorbereitet sei – diese Fundamente müssten sonst teuer zurückgebaut werden. Auch die Heizkosten für die Fun-Sportarten würden sich in Grenzen halten, so die Linke.