• Verkehrsprobleme in Potsdam: Staugefahr an Nuthestraße und Leipziger Dreieck

Verkehrsprobleme in Potsdam : Staugefahr an Nuthestraße und Leipziger Dreieck

Sperrungen in der Innenstadt und im Norden: Autofahrer müssen sich auch in den kommenden Tagen auf Einschränkungen einstellen - der Baustellen-Überblick.

Die Großbaustelle Nuthestraße in Potsdam. 
Die Großbaustelle Nuthestraße in Potsdam. Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Die Nuthestraße und das Leipziger Dreieck bleiben für Autofahrer die großen Engstellen des Potsdamer Straßennetzes. 

Für den Bau der Hochbrücken der Nuthestraße bleibt laut dem aktuellen Baustellenreport der Stadtverwaltung unter anderem die Auffahrt Friedrich-List- Straße Richtung Teltow gesperrt – die Umleitung erfolgt großräumig quer durch Babelsberg auf der Großbeerenstraße, dort besteht Staugefahr. 

Ferner ist die Nuthestraße in Höhe der Brückenbaustelle in beiden Fahrtrichtungen auf jeweils eine Spur reduziert. Es besteht Staugefahr stadteinwärts. Die stadtauswärtige Abfahrt zur Friedrich-List-Straße ist ebenso gesperrt. Zudem haben die Arbeiten zur Folge, dass die Friedrich-Engels-Straße unter der Brücke der Schnellstraße auf eine Fahrspur eingeengt wird – dort regelt eine mobile Ampel den Verkehr. 

Sperrungen am Leipziger Dreieck

Problematisch bleibt auch die Lage am Leipziger Dreieck: Wegen Gleisbauarbeiten muss dort laut Rathaus die Friedrich-Engels-Straße in Richtung Babelsberg in Höhe des Hauptbahnhofs gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Auch allgemein bittet die Stadt wegen der veränderten Verkehrsführung im Umfeld der Kreuzung um erhöhte Aufmerksamkeit. Zum Leitungsbau bleibt auch die nahe Leipziger Straße zwischen Speicherstadt und Dreieck voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. Es besteht erhebliche Staugefahr in stadteinwärtiger Fahrtrichtung. 

Baustelle am Bassinplatz

Gesperrt wird in dieser Woche auch die Gutenbergstraße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und dem Bassinplatz, Grund ist die Sanierung einer Trinkwasser- und Schmutzwasserleitung. Zur Friedrich-Ebert-Straße kann man noch vom Bassinplatz aus über die Brandenburger Straße – dort wird extra die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Für die weggefallenen Parkplätze ist laut Rathaus das Anwohnerparken für den Bauzeitraum auf Bereiche im Umfeld erweitert worden.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]
Auch im Norden gibt es eine wichtige Baustelle: Wegen Straßen- und Leitungsbauarbeiten muss die Ortsdurchfahrt Seeburg für den Verkehr gesperrt werden. Großräumige Umleitungsstrecken sind in beiden Richtungen mit den Zielen Falkensee und Potsdam ausgeschildert. 

Kleinere Baustellen gibt es auch, etwa im Industriegebiet Süd. Für die Verlegung einer Fernwärmeleitung wird dort die Straße Handelshof zwischen Verkehrshof und Am Buchhorst voll gesperrt. Wegen der Sanierung der Fahrbahn im Gleisbereich muss ferner die Puschkinallee in der Nauener Vorstadt kurz vor der Beyerstraße voll gesperrt werden.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.