• Verwaltung prüft Tempo 30 auf weiteren Potsdamer Hauptstraßen

Verkehr : Neue Tempo-30-Zonen in Potsdam werden geprüft

Weniger Lärm: Für die Großbeerenstraße und die Breite Straße in Potsdam werden Tempolimits geprüft. 

Für die Breite Straße in Potsdams Innenstadt könnte ein Tempolimit eingeführt werden.
Für die Breite Straße in Potsdams Innenstadt könnte ein Tempolimit eingeführt werden.Foto: Andreas Klaer

Innenstadt/ Babelsberg - Die Verkehrsverwaltung im Rathaus prüft weitere Tempolimits auf Hauptverkehrsstraßen. Im Fokus stehen die Großbeeren- und die Breite Straße, teilte das Verkehrsamt jetzt auf Anfrage der Fraktion Die Andere mit. So würden im Rahmen der Umsetzung des Lärmaktionsplanes derzeit die Großbeerenstraße einer verkehrsrechtlichen Prüfung unterzogen. Im Sommer soll dazu das Ergebnis vorliegen, ob ein Tempolimit nötig wäre, so das Amt.

Breite Straße im Fokus

Ebenso würden die Auswirkungen der verengten Zeppelinstraße auf das nachgelagerte Straßennetz untersucht, gerade auch auf die Breite Straße in der Innenstadt. Dort werde auch der Straßenlärm mit einbezogen. 

Hier soll im Spätherbst oder Winter entschieden werden, ob die Höchstgeschwindigkeit auf der gesamten Straße reduziert werden soll. Die Andere hatte gefragt, ob angesichts der Lärm- und Abgasbelastung von Anwohnern an beiden Verkehrsadern Tempo 30 möglich sei.

Tempo 30 für Potsdamer Straße

Zuletzt hatte die Fraktion auch in der Stadtverordnetenversammlung einen Beschluss für Tempo 30 auf der Potsdamer Straße initiiert - hier soll die Verkehrsverwaltung nun auch prüfen. Schon jetzt gelten solche Einschränkungen, gerade nachts, auf vielen wichtigen Straßenzügen in Potsdam.

Autor