• Wo es sich diese Woche in Potsdam stauen kann

Verkehr in Potsdam : Wo es sich diese Woche stauen kann

Wo Radfahrer, Fußgänger und Autofahrer mehr Zeit einplanen müssen: Ein Überblick über die wichtigsten Baustellen in Potsdam.

Foto: dpa

Potsdam - Die Arbeiten auf der Großbaustelle an der Nuthestraße (L40) gehen auf die Zielgeraden. Noch in diesem Jahr, so hatte es der zuständige Landesbetrieb für Straßenwesen angekündigt, soll die Strecke wieder komplett freigegeben werden. Seit dem Frühjahr wird in Höhe Friedrich-Engels-Straße in stadtauswärtiger Richtung die Böschung saniert, es gilt Tempo 30 im gesamten Baustellenbereich. Pro Richtung bleiben zwei Fahrspuren offen. Der Neuendorfer Anger ist voll gesperrt, gleiches gilt für eine Fahrspur der Auffahrt von der Friedrich-Engels-Straße.

Halbseitig gesperrt ist aktuell die Dortustraße zwischen Charlotten- und Bäckerstraße. Grund sind Arbeiten an einer Gasleitung. Die Dortustraße wird in Richtung Charlottenstraße als Einbahnstraße geführt, in Gegenrichtung wird der Verkehr umgeleitet.

In Babelsberg ist wegen Sanierungsarbeiten an einem Wohn- und Geschäftshaus eine Fahrspur der Karl-Liebknecht-Straße an der Kreuzung Rudolf-Breitscheid-Straße gesperrt. Es steht in jede Fahrtrichtung nur noch eine Fahrspur zur Verfügung.

In der Zeppelinstraße ist der stadteinwärtige Geh- und Radweg zwischen An der Pirschheide und Forststraße wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Fußgänger und Radler können den stadtauswärtigen Geh- und Radweg nutzen.