• Verkehr in Potsdam: Hier droht in dieser Woche Stau

Verkehr in Potsdam : Hier droht in dieser Woche Stau

Sperrungen an der Nuthestraße und Einschränkungen durch den Schlösserlauf: Neben den üblichen Baustellen müssen Autofahrer sich auf weitere Behinderungen im Potsdamer Verkehr einstellen. 

Sandra Calvez
Auch in dieser Woche droht in Potsdam aufgrund von Bauarbeiten Stau. 
Auch in dieser Woche droht in Potsdam aufgrund von Bauarbeiten Stau. Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Neben den üblichen Baustellen müssen sich Potsdamer Autofahrer:innen in dieser Woche auf einige punktuelle Sperrungen einrichten. Am Mittwoch (8.6.) wird auf der Nuthestraßenbrücke über die Wetzlarer Straße ein Unfallschaden an der Schutzplanke behoben. Zwischen 9 und 14 Uhr ist die Fahrbahn Richtung Teltow auf eine Spur verengt, die Geschwindigkeit wird auf 30 Stundenkilometer begrenzt. 

Ebenfalls am Mittwoch wird zwischen 9 und 15 Uhr die Abfahrt von der Langen Brücke in die Friedrich-List-Straße voll gesperrt. Grund dafür ist die Sanierung von Schachtdeckeln in der Friedrich-List-Straße. Der Verkehr Richtung Nuthestraße wird über die Friedrich-Engels-Straße umgeleitet.

Schlösserlauf am Sonntag

Mit Sperrungen und Stau müssen Autofahrer auch am Sonntagvormittag (12.6.) rechnen. Aufgrund des Schlösserlaufes werden zwischen 9 und 12 Uhr temporär bestimmte Straßen entlang der Laufstrecke gesperrt. Betroffen sind die Zeppelinstraße, die Forststraße, die Potsdamer Innenstadt und die Pappelallee auf Höhe der Russischen Kolonie. 

Ab Dienstag (7.6.) beginnen in mehreren Straßen im Stadtgebiet neue Bauarbeiten. So sind in der Karl-Liebknecht-Straße zwischen der Rudolf-Breitscheid-Straße und Karl-Liebknecht-Stadion teilweise der Gehweg und die Parkplätze gesperrt. Die Haltestelle Rathaus Babelsberg in Richtung Griebnitzsee wird nicht bedient. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Am Dienstag beginnen außerdem die Arbeiten an Leitungen in der Straße In der Aue, diese wird im Bereich zum Hubertusdamm voll gesperrt werden. Neu ab Dienstag ist auch eine abschnittsweise Sperrung der Rudolf-Moos-Straße zwischen Fritz-Zubeil-Straße und Walter-Klausch-Straße. Hier werden die Schachtdeckel saniert. 

Auch in der Sacrower Allee werden ab Dienstag Bauarbeiten durchgeführt. Zwischen Parzivalstraße und Nibelungenstraße ist voll gesperrt.

Sperrungen an der Nuthestraße

Neben diesen neuen Baustellen und punktuellen Einschränkungen bleiben die üblichen Staustellen aufgrund längerer Bauarbeiten bestehen. Gesperrt bleibt die Abfahrtsrampe von der Nuthestraße Richtung Lotte-Pulewka-Straße. Diese kann aufgrund von Straßenbauarbeiten in stadtauswärtige Richtung nicht befahren werden. 

Am Leipziger Dreieck wird auch weiterhin der Verkehr Richtung Innenstadt über die Leipziger Straße geleitet, der Verkehr in die Gegenrichtung über den Brauhausberg. Im Kreuzungsbereich zwischen dem Schwimmbad blu und der Speicherstadt steht nur eine Spur für Linksabbieger zur Verfügung, auf der mittleren Spur wird an der Fahrbahndecke gearbeitet. Da der Brauhausberg weiterhin als Einbahnstraße ausgewiesen ist, müssen Fahrzeuge bei der Ausfahrt aus der Albert-Einstein-Straße in die Innenstadt den Umweg über den Brauhausberg und Leipziger Straße in Kauf nehmen. Auch der Radverkehr wird über die Leipziger Straße geleitet. 

Bauarbeiten an der Bahnbrücke

Die Eisenbahnbrücke zwischen Werder (Havel) und Potsdam wird auch weiterhin wochentags über gesperrt. Montags bis donnerstags ist die Brücke zwischen 6.30 und 18 Uhr nicht befahrbar, freitags ist zwischen 6.30 und 13.30 Uhr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer dürfen die Brücke nur außerhalb dieser Zeiten nutzen. 

Mehr zum Thema

Weiterhin gesperrt ist auch die Behlertstraße zwischen Berliner Straße und Kurfürstenstraße. Es gelten die bekannten Umleitungen. Weiter gebaut wird auch am Sterncenter, die Fahrbahnen werden teilweise halbseitig gesperrt. Das Einkaufszentrum bleibt erreichbar. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.