• Verkehr in Potsdam: Hier droht in dieser Woche Stau

Verkehr in Potsdam : Hier droht in dieser Woche Stau

Auf der Nutheschnellstraße besteht stadtauswärts Staugefahr. Auch am Leipziger Dreieck bleibt es problematisch. Die Baustellen im Überblick.

Die Bauarbeiten in der Behlertstraße sind in die zweite Phase gegangen.   
Die Bauarbeiten in der Behlertstraße sind in die zweite Phase gegangen.   Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Diese Woche stehen vor allem altbekannte Engstellen an Hauptverkehrsadern im Fokus. Staugefahr stadtauswärts besteht zunächst weiter auf der Nutheschnellstraße wegen des Neubaus der dortigen Brücken. Auch am Leipziger Dreieck bleibt es in den Stoßzeiten für Autofahrer problematisch. Für den stadtauswärtigen Verkehr in die Heinrich-Mann-Allee muss dort vor der Leipziger Straße die rechte Fahrspur gesperrt werden. Es steht jeweils nur eine Fahrspur in Richtung Rehbrücke und in Richtung Brauhausberg zur Verfügung. Daher besteht laut Stadtverwaltung „Staugefahr in allen Richtungen“. 

Am Dienstag kommt hinzu, dass zwischen 9 und 15 Uhr auch die Ampelanlage abgeschaltet wird – für leichte Änderungen in der Verkehrsführung der Leipziger Straße. Bestehen bleiben weitgehend die Sperrung der Behlertstraße und die Umleitungen vor Ort. In dieser Woche ist eine Zufahrt in die Behlertstraße aus Richtung Kurfürsten- und Mangerstraße nicht mehr möglich – diese muss nun über die Gutenbergstraße erfolgen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Nun zu den weniger langwierigen Baustellen: Aufgrund von Leitungsarbeiten in der Zeppelinstraße zwischen Schafgraben und Kastanienallee kommt es dort weiter zu Einschränkungen – in stadteinwärtiger Richtung sind die Linksabbiegerspuren gesperrt. Für den Bau der endgültigen Zufahrt am Eingang Park Sanssouci zwischen Weinbergstraße und Hegelallee muss die Schopenhauerstraße tagsüber auf eine Fahrspur in Richtung Innenstadt reduziert werden. 

Für den Bau eines Radweges und Straßenbauarbeiten bleibt auch die halbseitige Sperrung der Ketziner Straße und Fahrländer Chaussee in Höhe Königsweg notwendig. Der Verkehr wird mit einer mobilen Lichtsignalanlage geregelt. In Groß Glienicke muss derweil wegen Reparaturarbeiten an einer Gasleitung die Landesstraße 20 zwischen Grüner Weg und Schwarzer Weg voll gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. 

Im Potsdamer Süden wiederum wird für die Herstellung einer Fernwärme- und Trinkwasserleitung die Straße Am Buchhorst zwischen Handelshof und Drewitzer Straße gesperrt, eine Umleitung wird ausgeschildert. Eng bleibt es auch in Babelsberg im Bereich Paul-Neumann-/Benz- und Stahnsdorfer Straße mit vielfachen Baustellen. Unter anderem ist der Knotenpunkt Plantagen- und Rudolf-Breitscheid-Straße voll gesperrt. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.