• Verkehr in Potsdam: Ferien-Baustellen bringen Staugefahr

Verkehr in Potsdam : Ferien-Baustellen bringen Staugefahr

Die Stadt Potsdam nutzt die Herbstferien dazu, einige Straßen zu erneuern. Das kann im Berufsverkehr eng werden. Ein Überblick.

Wo es sich in Potsdam in dieser Woche stauen kann.
Wo es sich in Potsdam in dieser Woche stauen kann.Foto: dpa

Ferienzeit ist Baustellenzeit – jedenfalls in Potsdam. Die Stadt nutzt die Ferien, die am Freitag begonnen haben, um Straßen und Leitungen zu erneuern. Zwar ist das Verkehrsaufkommen derzeit weniger hoch, trotzdem warnt die Stadt vor Stau im Berufsverkehr. Das Rathaus bittet um Verständnis, teilte die Pressestelle jetzt mit. In Verkehrsspitzenzeiten wird Autofahrern geraten, neuralgische Punkte zu umfahren oder das Rad zu benutzen.

Das gilt zum Beispiel für die Breite Straße. Dort wird die Mittelinsel zwischen Filmmuseum und Lustgarten umgebaut, deshalb gibt es nur eine Fahrspur pro Fahrtrichtung. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, den 2. November. Wegen Bauarbeiten wird auch die Straße Schulplatz/Pappelallee zwischen Potsdamer Straße und Reiherweg von Freitag, dem 26. Oktober, 20 Uhr bis Sonntag, dem 28. Oktober, 12 Uhr, voll gesperrt. Eine Umleitung wird über den Reiherweg ausgewiesen. Gleichzeitig ist der Streckenabschnitt der B2 von Am Schragen bis zur Pappelallee von heute bis Mittwoch gesperrt. Dort wird ein Schacht saniert. Wegen der Verlegung einer Fernwärmeleitung ist auch weiterhin auf der Georg-Hermann-Allee in Fahrtrichtung Nord zwischen Esplanade und Viereckremise kein Durchkommen mehr.

Auch auf der Heinrich-Mann-Allee kann es eng werden: Wegen Gleisbauarbeiten wird eine Fahrspur der Straße stadteinwärts in Höhe Gleisquerung Schlaatz von heute bis Freitag gesperrt. Ebenfalls halbseitig gesperrt ist die Straße An der alten Zauche. Dort wird am Gehweg gearbeitet, deshalb gibt es zwischen Magnus-Zeller-Platz und Drewitzer Straße nur eine Fahrspur. Eine Einbahnstraße in Richtung Drewitzer Straße ist ausgewiesen, die andere Fahrtrichtung wird umgeleitet. Gleichzeitig werden auf der Heinrich-Mann-Allee, der Straße An der Alten Zauche und der Drewitzer Straße die Ampeln erneuert. Deshalb werden sie von Mittwoch bis Donnerstag ausgeschaltet bleiben.

Auch am Humboldtring gibt es Bauarbeiten an der Straße: Zwischen dem Kreisverkehr und der Wiesenstraße bleibt der Humboldtring deshalb ab heute gesperrt, eine Umleitung wird ausgeschildert.

Wegen einer kaputten Wasserleitung gibt es auch eine Umleitung für die Dortustraße. Die Fahrbahn in Richtung Breite Straße ist zwischen Spornstraße und Breite Straße gesperrt. Die Fahrtrichtung von der Breiten Straße zur Yorckstraße bleibt offen.

Ebenfalls wegen Arbeiten an einer Leitung wird die Großbeerenstraße in Höhe der Kohlhasenbrücker Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr kann über eine Spur in beide Richtungen fahren, die Zufahrt zur Kohlhasenbrücker Straße wird allerdings nicht mehr befahrbar sein.

Weil am Brauhausberg Häuser und Gehwege saniert werden, ist auch die Straße Am Brauhausberg halbseitig für Autos gesperrt. Die Straße ist stadtauswärts zwischen Albert-Einstein-Straße und Brücke Havelblick als Einbahnstraße ausgewiesen. Autofahrer, die stadteinwärts unterwegs sind, werden über die Leipziger Straße umgeleitet.

Kleinere Arbeiten gibt es an der Berliner Straße – deshalb ist dort der Geh- und Radweg zwischen Ludwig-Richter- und Rubensstraße gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können aber einen abgesicherten Weg auf der Straße benutzen. An der Karl-Liebknecht-Straße wird ein Haus saniert, weshalb eine Fahrspur der Karl-Liebknecht-Straße an der Kreuzung Rudolf-Breitscheid-Straße gesperrt ist. Auch die Behringstraße ist gesperrt und zwar zwischen der Karl-Marx-Straße und der Rosa-Luxemburg-Straße – dort wird ein Hausanschluss gelegt.

Zum Schluss die Dauerbrenner: Der Schlaatzweg wird saniert, deshalb ist er zwischen Friedrich-Engels-Straße und Schlaatzstraße gesperrt. Noch immer Beeinträchtigungen gibt es auch an der Nuthestraße – die Böschung Friedrich-Engels-Straße wird erneuert, deshalb wird der Verkehr stadtauswärts weiterhin über ein Provisorium geführt. Dort gilt Tempo 30. Gesperrt ist auch der Neuendorfer Anger und eine Fahrspur der Auffahrt Friedrich-Engels-Straße. Auch die Auffahrt Horstweg wird wegen Baumfällarbeiten am Mittwoch zwischen 10 und 14 Uhr voll gesperrt sein. Eine Umleitung ist ausgeschildert. 


+++

Lesen Sie weiter: Potsdam und Brandenburg planen mehrere Dauerbaustellen - neuralgische Verkehrsadern der Stadt Potsdam sind betroffen. Ein Überblick

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor