• Verkehr in Potsdam: Die Staustellen der Woche

Verkehr in Potsdam : Die Staustellen der Woche

Auch in den kommenden Tagen müssen sich Autofahrer auf Einschränkungen in der Breiten Straße einstellen. Der Überblick über die Baustellen in der Stadt.

Kay Grimmer
In der Breiten Straße wird der Belag erneuert. 
In der Breiten Straße wird der Belag erneuert. Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Der sonnige Frühling lässt sich in der kommenden Woche auf Potsdams Straßen verlängern, denn erneut drohen Wartezeiten an einigen Baustellen in der Stadt. Noch bis Mittwoch ist die Kurve der Breiten Straße vor dem Landtag eine Baustelle, hier wird der Straßenbelag ausgebessert, eine Fahrspur in Richtung Hauptbahnhof ist Montag bis Mittwoch jeweils von 9 bis 15 Uhr gesperrt. 

Wegen mehrerer Bauarbeiten gibt es Einschränkungen und Umleitungen auf der Schopenhauerstraße. So ist der Abschnitt zwischen Weinbergstraße und Hegelallee halbseitig gesperrt. Ab Donnerstag wird eine Linksabbiegerspur von der Hegelallee Richtung Schopenhauerstraße gesperrt. Zeitlich parallel erfolgt eine wechselseitige Straßensanierung zwischen Voltaireweg und Weinbergstraße ebenfalls unter halbseitiger Sperrung. Während der gesamten Arbeiten wird der stadteinwärtige Verkehr über Pappelallee und B2 umgeleitet.  

Am Leipziger Dreieck gehen die Bauarbeiten voran, die Verkehrseinschränkungen bleiben: Die Friedrich-Engels-Straße ist in Richtung Babelsberg in Höhe Hauptbahnhof weiterhin für den Individualverkehr gesperrt. Auch Fußgänger müssen in in diesem Bereich wegen der Bauarbeiten weiterhin mit Umleitungen rechnen. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Eine weitere Standard-Staustelle der Stadt bleibt die Nuthestraße, auf der wegen des Baus der zweiten Hochstraßenbrücke stadtauswärts weiterhin nur eine Fahrspur zur Verfügung steht. Die stadtauswärtige Abfahrt zur Friedrich-List-Straße ist voll gesperrt. Auch unter der Hochstraße kommt es zu Einschränkungen auf der Friedrich–Engels-Straße. Dort ist im Bereich der Baustelle die Straße auf eine Spur eingeengt, der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt.  

Gesperrt bleibt auch die Leipziger Straße zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. Die Speicherstadt ist mit dem Auto nur noch aus südlicher Richtung erreichbar, da sich die Vollsperrung zwischen Tiefgarageneinfahrt zum Blu und der Straße Altstadtblick verlagert hat. Die Durchfahrt in der Leipziger Straße ist für Radfahrer eingeschränkt.  

Der Horstweg wird wegen Tiefbauarbeiten zwischen den Straßen An der Alten Zauche und An den Kopfweiden halbseitig teilweise gesperrt, für jede Richtung gibt es nur eine Fahrspur. 

Wegen Leitungsbauarbeiten kommt es rund um den Platz der Einheit zu Einschränkungen, eine Fahrspur ist in der Straße Am Kanal in Fahrtrichtung Berliner Straße in Höhe Platz der Einheit gesperrt. Die Straße Platz der Einheit wird ebenfalls halbseitig gesperrt.  

Der Hügelweg in Bornim ist wegen Straßenbauarbeiten weiterhin halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Rückertstraße ausgewiesen. Die Gegenrichtung wird umgeleitet. Wegen Leitungsarbeiten ist auch die Kirschallee im Bornstedter Feld zwischen Grenzallee und Nietnerstraße voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen.  

Die Trebbiner Straße in Drewitz bleibt wegen Hausanschlussarbeiten vor der Hausnummer 60/61 weiterhin voll gesperrt. Auch Fußgänger und Radfahrer müssen mit Einschränkungen klar kommen – in diesem Fall auf der Langen Brücke, dort ist wegen der Sanierung der Brücke der Geh- und Radweg punktuell eingeschränkt. 

Und wer im Norden der Stadt nach Seeburg unterwegs ist, wird auch dort umgeleitet, weil die Ortsdurchfahrt L20 saniert wird. Es wird großräumig umgeleitet.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.