• Veranstaltungen und Termine: Wochenendtipps für Potsdam und Umgebung

Veranstaltungen und Termine : Wochenendtipps für Potsdam und Umgebung

Potsdam und Umgebung haben am Wochenende immer etwas zu bieten. Wir haben ein paar Highlights rausgesucht. Es geht um helfende Hunde und hässliche Häuser.

Der Märchen-Klassiker „Die Schneekönigin“ wird am Samstag in Potsdam erzählt.
Der Märchen-Klassiker „Die Schneekönigin“ wird am Samstag in Potsdam erzählt.Foto: Ronny Budweth

Wir haben zusammengetragen, was man am Samstag und Sonntag in Potsdam unternehmen kann. Wir haben aber auch einen Ausflugstipp für jene, die es am Wochenende nach Berlin zieht.

L’art pour l’art

Der Berliner Maler und Secessionskünstler Emil Orlik lebte von 1870 bis 1932 und dokumentierte in seinem Werk die örtliche Kunstszene, zeichnete Schauspieler und Sänger, Musiker und Tänzer, Schriftsteller und Maler-Kollegen. Dazu spricht am Sonntag um 18 Uhr die Kunsthistorikerin Miriam-Esther Owesle im Vortrag „Die ganze Welt ist eine Bühne – Emil Orlik als Grafiker“ in der Galerie Mutter Fourage. Das Café hat am Wochenende von 10 bis 18 Uhr geöffnet. In der Chausseestraße 15 a, 14109 Berlin Wannsee, Telefon: (030) 805 23 11. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Alarm für acht Beine

Chase und Marschall sind Rettungshunde und werden von Käpt’n Tollpatsch zu Hilfe gerufen. Das Abenteuer in der Piratenbucht wird von der Bunten Puppenbühne als Puppenspiel erzählt, am Sonntag um 14 und 16 Uhr im Awo-Kulturhaus Babelsberg, Karl-Liebknecht-Straße / Ecke Rudolf- Breitscheidstraße. 9 Euro, ermäßigt 8 kostet der Eintritt.

Schnee von gestern

In der gemütlichen Jurte werden am Samstag Wintermärchen erzählt. Um 14 Uhr „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen und um 16 Uhr das russische Märchen „Die zwölf Monate“. Die Jurten im Volkspark stehen in der Nähe des Abenteuerspielplatzes und des Baumhauses. Kinder zahlen 5 Euro, Erwachsene 6,50 Euro plus Parkeintritt. Bereits Freitagabend ab 20 Uhr gibts ein Märchenprogramm für Erwachsene inklusive Tee, für 11 Euro Eintritt.

Schöner Bauen

„Überall entsteht dieselbe Ödnis, eine Architektur aus dem Geist des Containers, praktisch, billig, monoton“. Warum ist das so und wie geht’s besser? Der Journalist Hanno Rauterberg und Barbara Ettinger-Brinkmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, laden ein zur Diskussion „Von der Sehnsucht nach schönen Häusern“, am Samstag um 18 Uhr in der Stadt- und Landesbibliothek, Am Kanal 47. Der Eintritt ist frei.