• Veranstaltungen und Termine: Tipps für das Wochenende in Potsdam

Veranstaltungen und Termine : Tipps für das Wochenende in Potsdam

Wer noch überlegt, was er am Wochenende in Potsdam unternehmen könnte: Wir empfehlen Musik, Gedichte und eine Möhre.

Die Band Zhetva spielt am Freitag Ska, Balkanbeats und Gypsysongs.
Die Band Zhetva spielt am Freitag Ska, Balkanbeats und Gypsysongs.Promo

Rhythmisches vom Balkan

Die Potsdamer Band Zhetva spielt einen frischen und leidenschaftlichen Musikmix aus Russian Speedfolk, Balkanbeats, Gypsysongs, Polka, Ska und Liedern aus der tschechischen Heimat der Sängerin. Am Freitagabend ab 20.30 Uhr im Fabrikgarten in der Schiffbauergasse. Die Zuhörer sitzen unter den schattenspendenden Bäumen und eventuell mitgebrachte Kinder können sich derweil nebenan auf dem Piratenspielplatz vergnügen. Der Eintritt ist frei.

Bissiger Kreisler

Humorig und feinsinnig geht es im Kunsthaus sans titre, Französische Straße 18, weiter. Der Potsdamer Musiker Helje Sauer hat den österreichischen Liedermacher Georg Kreisler neu arrangiert und präsentiert ihn bissig und temporeich. Dazu gibt es Rezitationen von Robert Gernhardt, Loriot, Wilhelm Busch, Ludwig Uhland und Eberhard Esche. Am Samstag ab 20 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro.

Ausstellung in der Potsdamer Urania "Gartenschönheiten in Vasen"
Ausstellung in der Potsdamer Urania "Gartenschönheiten in Vasen"Promo

Vergängliche Pracht

Für die Ausstellung „Gartenschönheit in Vasen“ zeigen Potsdamer Gärtner der Urania und der Freunde der Freundschaftsinsel, wie kunstvoll sich Blühpflanzen in Vasen und anderen Gefäßen in Szene setzen lassen. In diesem Jahr liegt der Fokus auf Schwarz-Weiß-Keramik. Die kurzlebigen Blumenkunstwerke werden mit der aktuellen Ausstellung „Fotografische Skizzen“ kombiniert. Im Pavillon auf der Freundschaftsinsel, geöffnet ist Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Wo ist Helmut?

Das großartige Artistik- und Zirkustheater Coq au Vin spielt die Geschichte vom verschwundenen Elefanten Helmut, der vom Detektiv Jonathan und vom Zirkusdirektor gesucht wird. Ein Stück zum Zusehen und Mitmachen für Kinder und Erwachsene – am Sonntag um 16.30 Uhr open Air im Lindenpark, Stahnsdorfer Straße 76/78, Einlass ist ab 15.30 Uhr. Karten kosten 7 und 9 Euro.

Wo ist meine Möhre?

Noch mehr Theater für Kinder gibt es vom Theater des Lachens im T-Werk in der Schiffbauergasse: „Der große Zauberer und der kleine Hase“ heißt das Stück um einen Hasen, bei dem ohne Möhre nichts läuft. Samstag und Sonntag um 17 Uhr, Karten gibt es für ab 6 Euro unter Tel. (0331) 71 91 39.

1961 besuchte der Regisseurs Winfried Junge die "Kinder von Golzow" zum ersten Mal.
1961 besuchte der Regisseurs Winfried Junge die "Kinder von Golzow" zum ersten Mal.Foto: PNN

Kinder von Golzow

Viereinhalb Jahrzehnte hat ein Team der Defa die Lebensläufe einer Schulklasse im Oderbruch verfolgt. 1961 wurden „Die Kinder von Golzow“ eingeschult, seitdem besuchte Filmemacher Winfried Junge „seine“ Kinder beinahe jährlich. Es entstand eine einzigartige Langzeitdokumentation, die unmittelbar von Junges Gespür für die großen und kleinen Fragen der Zeit und Nähe als auch Respekt und Abstand zu seinen heranwachsenden Protagonisten geprägt war. Das Filmmuseum zeigt aus Anlass des 85. Geburtstags von Winfried Junge am Sonntag um 11 Uhr „Anmut sparet nicht noch Mühe“ und um 15 Uhr „Lebensläufe - Die Geschichte der Kinder von Golzow“. Winfried Junge ist zu Gast. Karten für 6 Euro unter Tel. (0331) 27181-12.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.