• Vandalismus an der Friedenskriche: Brunnen und Wand beschmiert

Vandalismus an der Friedenskriche : Brunnen und Wand beschmiert

Unbekannte haben Graffitis an der Friedenskirche hinterlassen. Die Schäden sollen zeitnah beseitigt werden.

Vandalismus an der Friedenskirche.
Vandalismus an der Friedenskirche.Foto: Hajo von Cölln

Potsdam – Unbekannte haben am Wochenende einen Brunnen und die daneben stehende Wand im Kreuzgang der Friedenskirche beschmiert. Das teilte Frank Kallensee, Sprecher der Schlösserstiftung, auf PNN-Nachfrage mit. Demnach seien die Schmierereien am Sonntagabend bei einem Routinerundgang des Sicherheitspersonals entdeckt worden. "Diese Rundgänge werden regelmäßig gemacht, um Schäden festzustellen."

Die Beschädigungen werde man zeitnah beseitigen. Teils kümmern sich die stiftungseigenen Handwerker darum, teils werden auch externe Firmen mit der Reinigung beauftragt, so Kallensee. Zeitweise könnten Schmierereien aufgrund der personellen Situation nicht sofort entfernt werden. Bei der Polizei angezeigt wird die Sachbeschädigung nicht.

Sechsstellige Summe pro Jahr für Beseitigung von Schäden

Kallensee machte deutlich, dass der Vandalismus, der die Schlösserstiftung betrifft, nicht abnehmen würde, sondern eher in der Art variiere. "Das ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich, der Anteil an Schmierereien und Graffitis ist aber meist hoch." In jedem Jahr werde zur Beseitigung der Schäden ein "höherer sechsstelliger Betrag" fällig. "Das ist dann Geld, das woanders fehlt, was natürlich ärgerlich ist", so der Stiftungssprecher.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.