• Unfall in Potsdam: Autofahrer (74) übersah Straßenbahn
Update

Unfall in Potsdam : Autofahrer (74) übersah Straßenbahn

Ein 74-jähriger Autofahrer sah die Baustelle auf der Berliner Straße in Potsdam recht spät und wollte wenden. Dabei übersah er eine Straßenbahn. 

Eine Straßenbahn kollidierte am Dienstmorgen gegen 8 Uhr mit Pkw uf der Berliner Straße, kurz vor Haltestelle Burgstraße/ Klinikum.
Eine Straßenbahn kollidierte am Dienstmorgen gegen 8 Uhr mit Pkw uf der Berliner Straße, kurz vor Haltestelle Burgstraße/...Foto: privat

Potsdam - Ein Auto ist am Dienstagmorgen auf der Berliner Straße mit einer Straßenbahn zusammengeprallt. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Einfahrt an die Haltestelle Burgstraße/ Klinikum.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, sah der 74-Jährige Autofahrer offenbar zu spät, dass die Straße wegen einer Baustelle gesperrt ist. 

Er wollte wenden - und übersah die Straßenbahn neben ihm. Der Mann fuhr in die Bahn. Die 25 Fahrgäste in der Tram blieben unversehrt. Der 74-Jährige aber wurde durch den Aufprall verletzt und anschließend durch Rettungskräfte versorgt. 

An Auto und Straßenbahn entstanden laut Polizei ein Sachschaden von 15.000 Euro. Der Straßenbahnverkehr der Linien 93, 94 und 99 musste für 35 Minuten unterbrochen werden.

Foto: privat

Erst vor zwei Wochen passierte an nahezu der gleichen Stelle und fast zur gleichen Uhrzeit ein ähnlicher Unfall. Eine Tram war mit dem Kleinwagen einer 35-Jährigen kollidiert. Die Frau musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden