• Unfall in der Berliner Vorstadt: Tramverkehr von und nach Babelsberg unterbrochen

Unfall in der Berliner Vorstadt : Tramverkehr von und nach Babelsberg unterbrochen

Aufgrund eines Verkehrsunfalls in der Berliner Vorstadt musste am Donnerstagabend der Tram-Verkehr von und nach Babelsberg unterbrochen werden.

Symbolfoto
SymbolfotoFoto: Andreas Klaer

Potsdam - Wie die Feuerwehr am Donnerstagabend um kurz nach 19 Uhr meldete, gab es in der Berliner Vorstadt eine Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw. Eine Person wurde nach Feuerwehrangaben bei dem Unfall verletzt.

Der Straßenbahnverkehr wurde von und nach Babelsberg unterbrochen, hieß es um kurz nach 19 Uhr.

Einige Tram-Pkw-Kollisionen in diesem Jahr

Erst Mittwochnachmittag war es in der Charlottenstraße zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn gekommen. Auch dort wurde der Tramverkehr kurzzeitig unterbrochen.

Vor einer Woche krachte es auf der Heinrich-Mann-Allee. An der Haltestelle Friedhöfe war ein Pkw mit einer Tram zusammengestoßen. Rund 30 Minuten ging in Richtung Hauptbahnhof gar nichts mehr.

Fast drei Mal so lange musste der Straßenbahnverkehr von und nach Babelsberg am 26. Oktober 2019 aussetzen. Eine Straßenbahn war aufgrund eines Weichenfehlers am Platz der Einheit  auf einen Reisebus gefahren.

Ende April hatte ein Autofahrer an der Baustelle auf der Berliner Straße eine Straßenbahn bei einem Wendemanöver zu spät gesehen. Über 30 Minuten ging für die Linien 93, 94 und 99 gar nichts.

Ganze 40 Minuten stand der Verkehr von und nach Babelsberg drei Woche zuvor still. Eine junge Frau war mit ihrem Kleinwagen an der Haltestelle Burgstraße/ Klinikum mit einer Tarm kollidiert. Die Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden, es gab kurzzeitig einen Ersatzverkehr.