• Unfall in Bornstedt: Mann flüchtet nach Zusammenstoß mit Laterne

Unfall in Bornstedt : Mann flüchtet nach Zusammenstoß mit Laterne

50-jähriger Potsdamer versuchte, sich nach einem Unfall in Bornstedt aus dem Staub zu machen. Weit kam er jedoch nicht.

Die Polizei waltete ihres Amtes und stellte den Unfallflüchtling.
Die Polizei waltete ihres Amtes und stellte den Unfallflüchtling.Foto: dpa

Potsdam - Freitagmittag meldete sich ein Zeuge bei der Polizei. Er hatte soeben einen Verkehrsunfall in der Pappelallee in Potsdam–Bornstedt beobachtet. Ein 50-jähriger Autofahrer aus Potsdam fuhr mit seinem silberfarbenen Geländewagen auf der Pappelallee in Richtung Potsdamer Straße. Auf Höhe der Kreuzung Kirschallee überholte der Fahrer verkehrswidrig ein vor ihm fahrendes Fahrzeug. Dabei kam er mit seinem PKW so weit auf die Gegenspur, dass er mit dem Außenspiegel gegen den Ampelmast stieß. An der Ampel entstand ein Schaden, sie blieb jedoch weiter funktionstüchtig. Statt jedoch auf eine Unfallaufnahme zu warten, fuhr der Fahrer weiter. Er wurde durch Polizeibeamte in der Potsdamer Straße angehalten. Gegen ihn wird nun wegen Verdachts der Unfallflucht ermittelt. (PNN)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.