• Unfall an der Burgstraße: Straßenbahn kolliderte mit Pkw
Update

Unfall an der Burgstraße : Straßenbahn kolliderte mit Pkw

Am Dienstagmorgen wurde der Straßenbahn-Verkehr nach einem Unfall für rund 40 Minuten unterbrochen. Dabei wurde eine Frau verletzt.

Tram-Unfall am Dienstagmorgen: Ein Kleinwagen kollidierte mit einer Straßenbahn unmittelbar vor der Halltestelle Burgstraße/ Klinikum.
Tram-Unfall am Dienstagmorgen: Ein Kleinwagen kollidierte mit einer Straßenbahn unmittelbar vor der Halltestelle Burgstraße/...Foto: Sabine Schicktanz

Potsdam - Nach einem Unfall in der Potsdamer Innenstadt musste der Straßenbahnverkehr der Linien 93 und 94 unterbrochen werden.

Eine Straßenbahn kollidierte mit dem Kleinwagen einer 35-Jährigen unmittelbar vor der Haltestelle Burgstraße/ Klinikum. Die Frau musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. 

Der Unfall geschah laut Angaben der Polizei gegen 8 Uhr am morgen. Die 35-Jährige war mit ihrem Wagen auf der Burgstraße unterwegs in Fahrtrichtung Am Kanal unterwegs und wollte nach links in Richtung Platz der Einheit abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt der Tram, die von rechts kam. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Der Straßenbahnfahrer und seine 170 Fahrgäste wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Gegen die Autofahrerin wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Sachschaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.

Wie der Verkehrsbetrieb mitteilte, wurde in der Zeit der Sperrung ein Ersatzverkehr eingerichtet. Der Autoverkehr auf der Straße Am Kanal war nicht betroffen. Rettungskräfte und Polizei waren vor Ort.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.