• Potsdam: Bustransfer wegen Schimmelbefall

Turnhalle im Schlaatz bleibt geschlossen : Mit dem Bus zum Sportunterricht im Nachbar-Kiez

Nach dem Schimmelbefall einer Sporthalle im Schlaatz werden die Schüler einer Gesamtschule demnächst mit einem Bus zum Sportunterricht gefahren - in einen anderen Potsdamer Stadtteil.

Die alte Turnhalle im Schlaatz ist wegen Schimmelbefall gesperrt.
Die alte Turnhalle im Schlaatz ist wegen Schimmelbefall gesperrt.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Schüler der Gesamtschule am Schilfhof im Schlaatz werden im Rest des Schuljahres auf dem Weg zum Sportunterricht andere Stadtteile kennenlernen. Wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte, werde ab sofort die Vierfeldhalle des Schulzentrums Am Stern in der Gagarinstraße für den Schulsport genutzt. Darüber seien die Eltern in einem Rundschreiben der Schulleitung informiert worden. „Bis zu den Sommerferien wird dort größtenteils der Sportunterricht stattfinden“, so die Stadtverwaltung.

Hintergrund ist die Sperrung der Turnhalle der Gesamtschule. Sie war wie berichtet im Oktober geschlossen worden, nachdem unter dem Hallenboden Schimmelbefall entdeckt worden war. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass auch die Raumluft mit Schimmelsporen belastet worden ist, wurde die Halle zur Vermeidung von gesundheitlichen Risiken sofort dicht gemacht. Die Arbeiten an der Turnhalle sollen spätestens in den Sommerferien abgeschlossen sein.

Einsatz von Shuttle-Bussen

Der Schulcampus Am Stern ist von der Gesamtschule am Schilfhof auf der kürzesten Route 4,2 Kilometer entfernt. „Um den Zeitverlust zu begrenzen und eine größtmögliche Effektivität zu erzielen, werden die Schülerinnen und Schüler von einem Busunternehmen zwischen den Standorten transportiert“, teilte die Stadtverwaltung mit. Für den Bustransfer erwarte man insgesamt Kosten von weniger als 50.000 Euro, sagte Stadtsprecher Markus Klier auf PNN-Nachfrage. Vereinzelt finde darüber hinaus Sportunterricht der Gesamtschule in der Motorsporthalle in Babelsberg und der benachbarten Turnhalle der Weidenhof-Grundschule statt.

Betroffen sind auch Potsdamer Sportvereine: Die Vereine Fortuna Babelsberg und FSV 74 Babelsberg werden nach Angaben der Stadtverwaltung zugunsten des Unterrichts am Montag, Mittwoch und Donnerstag jeweils zwischen 16 und 17.30 Uhr auf eines der vier Hallenfelder Am Stern verzichten. Ihr Training finde darüber hinaus zwischenzeitlich auf den Kunstrasenplätzen statt. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.