• trans in Brandenburg: Wie ein Bundeswehr-Oberstleutnant zur Frau wurde

trans in Brandenburg : Wie ein Bundeswehr-Oberstleutnant zur Frau wurde

Anastasia Biefang ist am Mittwoch Gast bei einem Open-Air-Podiumsgespräch in der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung in Potsdam.

Früher Mann, heute Frau: Anastasia Biefang spricht über ihre Erfahrungen.
Früher Mann, heute Frau: Anastasia Biefang spricht über ihre Erfahrungen.Foto: Brandenburger Landeszentrale für politische Bildung

Potsdam - Bei ihrer Geburt wird Anastasia Biefang das Geschlecht "männlich" zugewiesen. Doch auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr entscheidet sie sich für eine Geschlechtsangleichung, um künftig als Frau zu leben. Der Film "Ich bin Anastasia" begleitet sie bei diesem Prozess und verfolgt ihren Dienstantritt als Kommandeurin beim Informationstechnikbataillon in Storkow.

Über ihre Erfahrungen spricht Biefang am Mittwoch (19.8.) bei einem Podiumsgespräch in der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung in der Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17. Dabei geht es auch um ihr Engagement für queere Menschen in der Bundeswehr. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr im Freien auf der Wiese vor dem Haus statt. Es wird empfohlen, wetterfeste Kleidung zu tragen. Die Teilnahme ist kostenlos. Wegen der geltenden Corona-Bestimmungen kann der Film nicht vor Ort gezeigt werden. Über einen Gutscheincode können Gäste ihn jedoch vorher kostenlos online anschauen.

Gutscheincode per E-Mail an [email protected]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.