• Tipps in der Adventszeit - Teil 9: Aschenbrödel und Taschenlampen

Tipps in der Adventszeit - Teil 9 : Aschenbrödel und Taschenlampen

Am Nikolaustag ist einiges los in der Stadt. Dazu der tägliche Überblick zu Veranstaltungen in Potsdam.

Nele Thuge
Im Potsdamer Naturkundemuseum wird eine Taschenlampenführung angeboten.
Im Potsdamer Naturkundemuseum wird eine Taschenlampenführung angeboten.Foto: © NKMP, D. Marschalsky

Potsdam -Potsdam wichtelt- am Nikolaustag: Die Potsdamer Bürgerstiftung hat wieder zur Wichtelaktion eingeladen, jeder kann mitmachen und ein kleines Geschenk zum Beispiel an Zäunen oder Laternen deponieren (PNN berichteten). Auch sonst ist einiges los – wir geben jeden Tag an dieser Stelle einen Überblick über vorweihnachtliche Veranstaltungen. 

Das donnerstägliche Turmblasen in der Adventszeit hat in Babelsberg Tradition – heute musiziert der Evangelische Posaunenchor Babelsberg von 18 Uhr bis 18.30 Uhr auf dem Balkon des Awo-Kulturhauses, Karl-Liebknecht-Straße 135. 

Eine Überraschung beim lebendigen Adventskalender in Potsdam-West verspricht die Erlöserkirche, Nansenstraße 17, um 17.30 Uhr. 

Beim lebendigen Adventskalender in Bornstedt gibt es um 16 Uhr ein Nikolauswichteln in der Villa Feodora, Schulplatz 7. Teilnehmer werden gebeten, ein kleines Wichtelgeschenk mitzubringen. 

Der Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ wird ab 18.30 Uhr im Begegnungszentrum Oskar, Oskar-Meßter-Straße 4-6, in Drewitz gezeigt – Eintritt frei. 

Bei einer Nikolaus-Taschenlampenführung können Kinder heute im Naturkundemuseum, Breite Straße 13, mitmachen. Von 17.30 bis 18.15 Uhr ist die erste Runde für Kinder ab sechs Jahren, 18 bis 19 Uhr folgt die zweite für Kinder ab acht Jahren. Nötig ist eine Anmeldung unter Tel.: (0331) 289 67 07 oder naturkundemuseum@rathaus.potsdam.de. 

+++
In eigener Sache: Entdecken Sie auch unseren Adventskalender des Magazins In Potsdam:

Heutiges Türchen öffnen