• Tipps für Osterferien in Potsdam: Eier färben, Hasen malen, Frühling suchen

Tipps für Osterferien in Potsdam : Eier färben, Hasen malen, Frühling suchen

Am kommenden Mittwoch beginnen die Osterferien. Die PNN zeigen, wo es in Potsdam spannend wird.

Nach sorbischer Tradition bemalte Ostereier erfreuen sich großer Beliebtheit. Wer Ostereier in diesem Stil selbst bemalen will, kann die entsprechende Technik jetzt in einem Kurs im Mädchentreff „Zimtzicken“ erlernen. Auch sonst finden in den Osterferien in Potsdam allerlei Aktivitäten statt.
Nach sorbischer Tradition bemalte Ostereier erfreuen sich großer Beliebtheit. Wer Ostereier in diesem Stil selbst bemalen will,...Foto: dpa

Potsdam - Osterferien und Langeweile? Nicht in Potsdam. Hier kann man künstlerisch werkeln, praktische Dinge wie Nähen lernen, tanzen gehen und Einradfahren ausprobieren, die Natur im Frühling unter die Lupe nehmen oder ferne Galaxien im All entdecken. Ein Überblick über die wichtigsten Termine.

 

Kunst erleben und selber machen

Bei einer Familienführung geht es im gemütlichen Hasentempo durch die Stadtgeschichte. Anschließend werden Osterhasen, Körbchen und Eier gebastelt und verziert. Am Mittwoch, 23. März, um 14 Uhr im Potsdam Museum, Am Alten Markt 9.

Auch im Atelier Kunstgriff 23, Carl-von Ossietzky-Str. 23, werden Hasen gemalt. Am Mittwoch, 23. März, zeigt Illustratorin Heike Isenmann, wie man mit Stiften und Federn ein Hasenfell mit schönen Strukturen zeichnet. Am Donnerstag, 24. März, liegt das Augenmerk auf leuchtenden Farben – für Hasen und Eier. Jeweils von 9.30 Uhr bis 13 Uhr. Kursgebühr zusammen 75 Euro. Auch einzeln buchbar. Tel.: (0331) 505 37 35

Das Ferienprogramm im Museum FLUXUS+ in der Schiffbauergasse findet am Mittwoch, 23. März und Donnerstag, 24. März, von 13 bis 16 Uhr statt. Am Mittwoch werden kunstvoll Eier verziert, am Donnerstag mit Blättern und Ästen im Materialdruckverfahren Bilder hergestellt. Zuvor wird geschaut, wie das die großen Künstler gemacht haben. Anmeldung per E-Mail an [email protected] oder unter Tel.: (0331) 601 08 90. Die Kursgebühr beträgt elf Euro.

 

Handwerkeln

In der Begegnungsstätte Oskar in Drewitz, Oskar-Meßter-Straße 4-6, werden am Dienstag, 22. März, um 15 Uhr Eier gefärbt. Abends wird ein Osterüberraschungsfilm gezeigt.

Alle Mädchen sind zu den Zimtzicken eingeladen, wenn am Mittwoch, 23. März, und Donnerstag, 25. März, jeweils von 14 bis 16 Uhr, Ostereier nach sorbischer Tradition gestaltet werden: mit Wachs und Federkiel. In der zweiten Ferienwoche gehen die Mädels auf die Suche nach „Kunst zum Anbeißen“, es werden verschiedene Kunsthandwerksbetriebe besucht und auch selbst Leckereien gestaltet. Von Dienstag, 29. März bis Freitag, 1. April, jeweils von 13 bis 16 Uhr. Mädchentreff Zimtzicken, Hans-Marchwitza-Ring 55, Tel.: (0331) 270 03 66

Im Lindenpark in Babelsberg, Stahnsdorfer Straße 76, findet vom Dienstag, 29. März, bis Freitag, 1. April, ein Kreativcamp statt. Täglich von 9 bis 15 wird gebastelt – dieses Mal Gipsmasken und Freundschaftsbänder –, mit Mosaik-Technik experimentiert, Frühlingsblumen gebastelt. Anmeldung per E-Mail unter [email protected] oder unter Tel.: (0331) 747 97 12

Hier kann man Nähen lernen. Der Kurs Einführung an der Nähmaschine für Kinder von 9 bis 12 Jahren im Awo-Kulturhaus, Karl-Liebknecht-Straße 135, findet jeweils Montag bis Donnerstag von 14 bis 17 Uhr statt, Anmeldung unter Tel.: (0331) 704 92 62. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro im Monat.

Ganz besondere Vogelhäuschen werden im Keramikkurs im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, gebaut. Von Dienstag, 29. März, bis Freitag, 1. April, jeweils 9 bis 15 Uhr, ist die Keramikwerkstatt geöffnet. Die Vogelhäuschen aus Ton werden mit Vögeln dekoriert, bemalt und im Treffpunkt auch gebrannt. Für Kinder und Jugendliche von acht bis 15 Jahren, Kursgebühr 60 Euro inklusive Mittagessen. Anmeldung per E-Mail an [email protected]

Keramikkurse für Eltern und Kinder gibt es auch im Projekthaus Babelsberg, Rudolf-Breitscheid-Str. 164, bei Keramikerin Barbara Illmer. Termine unter Tel.: (0331) 70 47 66 79. Die Offene Holzwerkstatt ist geöffnet donnerstags von 16 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung, Kontakt unter Tel.: (0331) 704 76 6 79.

 

Aktiv sein

Beim FerienAKTIV-Parkour im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, sind Hindernisse jeder Art schnell, sicher und spielerisch zu überwinden. Und wer sich körperlichen Herausforderungen stellt, trainiert auch den Geist, heißt es. Geeignet für Kinder und Jugendliche von acht bis 14 Jahren. Der Kurs von Dienstag, 29. März, bis Freitag, 1. April, jeweils von 9 bis 12 Uhr, findet in der Sporthalle statt und kostet 40 Euro. Anmeldung an: [email protected]

Einradfahren sieht richtig cool aus. Wer es kann, sagt oft, es sei gar nicht so schwer. Lernen kann man es im Awo-Kulturhaus, Karl-Liebknecht-Straße 135, in der Einrad- und Zirkusschule am Samstag, 26. März und 2. April sowie am Sonntag, 27. März, jeweils von 13 bis 17 Uhr. Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene, Kinder und Erwachsene von 6 bis 66 Jahren, die etwas für ihre Balance und Rückenmuskulatur tun wollen. Räder können mitgebracht oder Vorhandene genutzt werden.

Warum nicht tanzen lernen in den Ferien? Bei einem Übungsnachmittag in der Tanzschule Linksfüsser, Kurfürstenstraße 52, werden erste Grundschritte ausprobiert oder aufgefrischt und anschließend bei einer kleinen Tanzparty gefestigt. Am Samstag, 2. April, um 16.30 Uhr, Party von 18 bis 19.30 Uhr. Fünf Euro pro Person kostet das, Anmeldung unter Tel.: (0331) 600 36 66

Folkdance für Jugendliche ist perfekt für alle, die gern in großer Gesellschaft tanzen und Spaß haben. Immer montags von 18 bis 18.45 Uhr findet im Awo-Kulturhaus, Karl-Liebknecht-Straße 135, Folkdance für Jugendliche ab elf Jahren statt. Thomas Römer, Tanzmeister für Internationale Folklore, zeigt Tänze aus Europa, Israel und Amerika. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Jugendliche begrenzt, Anmeldungen unter [email protected] oder unter Tel.: (030) 423 94 35.

Getanzt wird auch in der Begegnungsstätte Oskar, Oskar-Meßter-Straße 4-6, in Drewitz. Line-Dance mit einem Trainer vom SC Potsdam findet am Dienstag, 22. März, um 17.30 Uhr und am 28. März um 18 Uhr statt. Anfänger tanzen am 22. März um 19.30 Uhr.

Noch mehr Sport im Oskar: Immer montags (außer Ostermontag) um 16 Uhr wird Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahre angeboten. Kontakt: Veit Völkner Tel.: 0176/67 71 86 09. Jeden Dienstag um 16 Uhr wird Tischkicker gespielt.

 

Und was ist draußen los?

Mit einer Biologin geht es auf Entdeckungstour durch den Frühling, Start im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam, am Mittwoch, 23. März, und am Donnerstag, 24. März, jeweils von 10 bis 13 Uhr. Die aus dem Winterschlaf erwachende Natur wird betrachtet, es wird gespielt, geforscht und gebastelt. Für Kinder von sechs bis elf Jahren. Anmelden per E-Mail an [email protected], die Teilnahme kostet vier Euro pro Kind.

Im Naturkundemuseum in der Breiten Straße 13 geht es um Bienen. Ohne Bienen gäbe es weniger Obst und Gemüse – und keinen leckeren Honig. Am Sonntag, 3. April, um 11 Uhr erklärt ein Biologe das Leben der heimischen Bienen. Kosten: 6 Euro inkl. Museumseintritt.

Einen Blick in den Frühlingshimmel oder weit ins Weltall bietet das Urania-Planetarium in der Gutenberg-Str. 71/72. Fast täglich finden hier Veranstaltungen unter der Full-Dome-Kuppel statt. Mehr Infos >>