• Tipps für die Osterferien: Eier-Physik und ein Musik-Camp

Tipps für die Osterferien : Eier-Physik und ein Musik-Camp

Die Osterferien stehen vor der Tür. Was Kinder und Jugendliche in den zwei schulfreien Frühlingswochen in Potsdam und Umgebung erleben können.

Die Biosphäre bietet zwei besondere Osterangebote in den zweiwöchigen Ferien für Kinder und Familien an. 
Die Biosphäre bietet zwei besondere Osterangebote in den zweiwöchigen Ferien für Kinder und Familien an. Foto: ZB

Potsdam - Vor einem Jahr waren die Osterferien in Potsdam anders, weil die Corona-Regeln vieles unmöglich gemacht haben. In diesem Jahr ist wieder alles anders – erstmals seit zwei Jahren gilt die Maskenpflicht vielerorts nicht mehr, sind Veranstaltungsorte wieder offen. Ein Überblick über Oster-Angebote in den zwei schulfreien Frühjahrswochen zwischen 11. und 23. April:

Im Babelsberger Lindenpark steht das geplante Musik-Feriencamp ganz im Zeichen der Solidarität mit der Ukraine. Vom Montag, dem 11. April, sollen Potsdamer Ferienkids und -jugendliche gemeinsam mit Altersgenossen aus der Ukraine eine Zeit der musikalischen Ablenkung finden. Musikinstrumente werden vorgestellt, ausprobiert und es gibt ausreichend Zeit und Raum, gemeinsam zu musizieren. Das Camp findet an allen vier Tagen von jeweils 10 bis 15 Uhr statt. 15 Plätze gibt es für Potsdamer Kinder und Jugendliche, die Teilnahme kostet für alle Tage, inklusive Verpflegung, 49 Euro. Dazu gibt es 15 kostenfreie Plätze für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine. Anmeldung unter www.zpop-brandenburg.de.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Potsdams Abenteuerspielplatz „Blauer Daumen“ in der Aue, der am 2. April in die neue Saison gestartet ist, widmet sich zur Osterzeit ebenfalls dem kreativen Gestalten. Mit Papp- und Papierresten, Stoffstückchen und Wollfäden wird das älteste Druckverfahren der Welt, der sogenannte Hochdruck vorgestellt. Der Werkstattkurs ist für Kinder ab neun Jahren geeignet und findet am 12. sowie 13. April, jeweils ab 14.30 Uhr statt. Am 14. April werden ab 14 Uhr Ostereier nach sorbischer Wachstechnik gestaltet. Alle Kurse finden auf dem Abenteuerspielplatz „Blauer Daumen“, In der Aue 63, statt.

Mitarbeiter des Museums Fluxus im Kulturquartier Schiffbauergasse, laden Ferienkinder zur Beschäftigung mit dem Werkstoff Papier ein. Beim OsterFerienWorkshop „Paper Art“ stehen zwischen dem 19. und 22. April gebrauchte Papiere und Pappen, Transparentpapiere und Naturpapiere, dünne Bambusstäbe und textile Garne im Mittelpunkt. Der Workshop ist für Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren geeignet. Die Teilnahme kostet 20 Euro, eine Anmeldung per Mail unter [email protected] erwünscht.

Das brandenburgische Ausflugsziel Schloss Diedersdorf lockt zur klassisch-traditionellen Ostereisuche auf ihr Gelände in Großbeeren, Ortsteil Diedersdorf. Am Ostersonntag, dem 17. April, geht es ab 10 Uhr los.

Schloss Diedersdorf ist ein beliebtes Brandenburger Ausflugsziel.
Schloss Diedersdorf ist ein beliebtes Brandenburger Ausflugsziel.Foto: promo

In der Biosphäre, Georg-Hermann-Allee, öffnet zur Ferienzeit die Regenwaldschule. Dort können Samenkugeln hergestellt werden, die in den Boden gesetzt werden und mit dem Sprießen einen neuen Lebensraum für Bienen schaffen. Täglich finden die Anleitungskurse dafür statt, für die Samenkugeln wird ein Unkostenbeitrag von einem Euro erhoben. Gleichzeitig wird in der gesamten Tropenhalle über das Ei in der Natur informiert. Denn nicht nur Vögel legen Eier, auch die meisten Fische, Schlangen, Schnecken und Schmetterlinge. Ein Rätselbogen zur Eiervielfalt in der Natur ist für den Spaziergang durch die Tropenwelt bereits im normalen Biosphären-Eintritt enthalten.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Die Potsdamer Volkshochschule gibt in einem Schnupperkurs Einblick in die japanische Sprache und Schrift. Der Anfängerkurs findet vom 11. bis 13. April an drei Vormittagen statt und kostet 49 Euro. In dem Ferien-Schnupperkurs lernen die Teilnehmenden Grußwörter und einfache Phrasen auf Japanisch, erfahren wie die japanische Schrift funktioniert und den eigenen Namen zu schreiben. Außerdem geht es um Mangas, japanische Feste und die japanische Kultur. Die Anmeldung für den Ferienkurs ist allerdings nur über die Eltern möglich. Mehr Info gibt es online unter vhs.potsdam.de.

Die wissenschaftliche Mitmachwelt Extavium, Am Kanal 57, will ebenso mit Ostereiern unterhalten und beschäftigt sich am 12. April mit der „Physik des Ostereis“. Zusätzlich zum Besuch der Mitmachausstellung mit 80 Wissenschaftsexponaten können Besucher*innen dabei an einem halbstündigen Experimentierkurs über die Eigenschaften von Hühnereiern teilnehmen. Der Kurs kostet 5 Euro zuzüglich des normalen Eintritts und kann zwischen 10 und 18 Uhr gebucht werden. Weitere Informationen unter www.extavium.de.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.