• Tierschutzverein Potsdam: Benefizlesung für das Tierheim mit Autorin Anita Meybohm

Tierschutzverein Potsdam : Benefizlesung für das Tierheim mit Autorin Anita Meybohm

PNN

Das Naturkundemuseum und der Tierschutzverein Potsdam laden am Donnerstag, dem 27. April, zu einer Benefizlesung für den Bau des neuen Potsdamer Tierheims ein. Die Autorin Anita Meybohm stellt ihr erstes Buch, den Katzenkrimi „Tuxedo“, vor: Der „Fetzenmörder“, ein bekannter Serientäter, treibt in Potsdam sein Unwesen. Der clevere Ermittler Kater Balboa muss bald zwei Morde an jungen Katzen in Potsdam aufklären und gerät dabei selbst in große Gefahr.

Ein Teil des Erlöses der verkauften Bücher soll für die Fertigstellung des Tierheims gespendet werden. Meybohm, seit vielen Jahren hauptberuflich Strafrichterin am Landgericht Potsdam, engagiert sich seit Jahren aktiv im Tierschutzverein. Schüler der Städtischen Musikschule Potsdam „Johann Sebastian Bach“ begleiten die Lesung musikalisch. Günter Hein, der Vorsitzende des Tierschutzvereins, wird außerdem über den aktuellen Stand des Neubaus in der Michendorfer Chaussee informieren.

Im Anschluss gibt es eine kurze Führung durch das Museum mit Ina Pokorny. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin erläutert, woher die Hauskatzen kommen und was sie von ihren wilden Vorfahren unterscheidet. Die Lesung beginnt um 18.30 Uhr im Naturkundemuseum in der Breiten Straße 13. Der Eintritt ist frei. Es gibt nur begrenzte Sitzplätze, um eine Voranmeldung unter Tel.: (0331) 289 67 07 wird gebeten.