• Studio Babelsberg: Science Fiction für Babelsberg mit Paul Rudd und Justin Theroux

Studio Babelsberg : Science Fiction für Babelsberg mit Paul Rudd und Justin Theroux

Für Studio Babelsberg gibt es ein neues internationales Großprojekt: David Bowies Sohn Duncan Jones dreht dort den Science-Fiction-Thriller „Mute“.

Neuer Hollywood-Auftrag für Studio Babelsberg: Terrence Malick verfilmt die Geschichte eines NS-Widerständlers.
Neuer Hollywood-Auftrag für Studio Babelsberg: Terrence Malick verfilmt die Geschichte eines NS-Widerständlers.Foto: dpa

Potsdam - Neues internationales Großprojekt für Studio Babelsberg: In den Traditionsfilmstudios haben die Dreharbeiten für den Science-Fiction-Thriller „Mute“ begonnen, wie ein Unternehmenssprecher am Mittwoch bestätigte. Regie führt der Brite Duncan Jones. Der Sohn des Anfang des Jahres verstorbenen Sängers David Bowie hatte 2009 mit seinem Debütfilm „Moon“ viele Preise abgeräumt, im Frühjahr 2016 kam sein Fantasyfilm „Warcraft – The Beginning“ in die Kinos.

„Mute“ - zu deutsch: stumm - wird vom Internet-Filmstreamingdienst Netflix produziert. Förderung gibt es auch vom Medienboard Berlin-Brandenburg, das nach eigenen Angaben 200.000 Euro für das Projekt zahlt. Vor der Kamera stehen unter anderem Alexander Skarsgård („Legend of Tarzan“), Paul Rudd („Ant-Man“) und Justin Theroux („Girl on the Train“). Der Film spielt laut US-Branchenmedien in Berlin 40 Jahre in der Zukunft und dreht sich um einen stummen Bartender auf der Suche nach seiner verschwundenen Freundin. Gedreht wird laut Medienboard im Studio Babelsberg – unter anderem in der neuen Außenkulisse – sowie an Originalschauplätzen in Berlin.

 

Weitere Hintergründe zum neuen Großprojekt für Studio Babelsberg lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der PNN - oder heute ab 22.15 Uhr im E-Paper. Hier geht es zum E-Paper >>

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor