• Studio Babelsberg: "Keinohrhasen"-Produzent Tom Zickler ist tot

Studio Babelsberg : Filmproduzent Tom Zickler ist tot

Der Filmproduzent Tom Zickler ist überraschend im Alter von nur 55 Jahren gestorben. Er hatte mit "Traumfabrik" erstmals wieder eine große deutsche Kinoproduktion nach Babelsberg geholt

Tom Zickler ist im Alter von 55 Jahren gestorben.
Tom Zickler ist im Alter von 55 Jahren gestorben.Foto: Manfred Thomas

Potsdam - Der Filmproduzent Tom Zickler ist im Alter von 55 Jahren gestorben. Zickler verstarb "nach sehr kurzer, schwerer Krankheit" am 2. September, wie Studio Babelsberg mitteilte.

Zickler hatte seine Karriere in den Defa-Studios begonnen. Seit den 90er Jahren produzierte er gemeinsam mit Til Schweiger Kinoerfolge wie „Knockin’ on Heaven’s Door“, „Barfuss“, „Keinohrhasen“ und „Honig im Kopf“. Vor zwei Jahren gründete er mit Studio Babelsberg die Produktionsfirma "Traumfabrik", die deutsche Produktionen in die Studios holen sollte. Der von ihm produzierte gleichnamige Film "Traumfabrik", eine Liebesgeschichte in den Defa-Studios im Jahr 1961, feierte im Juni Weltpremiere.

"Einer der größten Filmproduzenten und leidenschaftlichsten Geschichtenerzähler"

Studio-Babelsberg-Chef Christoph Fisser reagierte am Dienstag mit Bestürzung: "Wir sind fassungslos, bestürzt und tief traurig. Die deutsche Filmlandschaft verliert einen der größten Filmproduzenten und leidenschaftlichsten Geschichtenerzähler, der wie kein anderer wusste, wie man Zuschauer begeistert. Kino war sein Leben. Viel zu früh müssen wir Abschied nehmen von einem wunderbaren Menschen und langjährigen guten Freund. Unsere Gedanken sind bei seinem Sohn, seinen Eltern, der gesamten Familie und allen Menschen, die ihn so sehr geliebt haben wie wir.“