• Streit unter Betrunkenen: Potsdamer nach Faustschlag im Krankenhaus

Streit unter Betrunkenen : Potsdamer nach Faustschlag im Krankenhaus

In der Nacht zum Sonntag sind mehrere Männer vor einer Babelsberger Gaststätte in einen Streit geraten - einer musste danach ins Krankenhaus.

Nun ermittelt die Polizei.
Nun ermittelt die Polizei.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Bei einer Schlägerei vor einer Gaststätte in Babelsberg hat ein 36 Jahre alter Potsdamer eine stark blutende Kopfplatzwunde erlitten. Vor dem Angriff waren vier Männer mit dem später Verletzten in Streit geraten. Dann habe einer der Angreifer dem Mann mit dem Faust gegen das Kinn geschlagen - er schlug in der Folge mit dem Hinterkopf auf dem Boden auf, teilte die Polizei am Montag mit. Rettungskräfte brachten den Verletzten ins Klinikum. Die Polizei wurden gegen 3 Uhr alarmiert.

Ein Tatverdächtiger geschnappt

Nun sucht die Polizei die Täter. Einen Verdächtigen hat sie schon. Denn kurz nach einer zunächst erfolglosen Fahndung kam ein 23 Jahre alter Potsdamer zur Gaststätte zurück, er hatte noch Blut an der Jacke. Die Polizei nahm eine Anzeige auf. "Er kehrte in die Gaststätte zurück und verhielt sich aggressiv, woraufhin ihm ein Platzverweis erteilt wurde", so ein Polizeisprecher. Danach sei die Festnahme erfolgt. Alle Beteiligten seien erheblich betrunken gewesen, so die Polizei weiter. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.