• Steuben-Gesamtschule in Potsdam: Schülerin mit Coronavirus infiziert

Steuben-Gesamtschule in Potsdam : Schülerin mit Coronavirus infiziert

Eine Elftklässlerin der Steuben-Gesamtschule wurde positiv auf Corona getestet. Die gesamte Jahrgangsstufe muss zu Hause bleiben.

Die Steuben Gesamtschule.
Die Steuben Gesamtschule.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - In Potsdam ist erneut eine Schule von einem Corona-Fall betroffen. Eine Schülerin der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule im Kirchsteigfeld wurde positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet. Das gab die Stadt am Mittwochabend bekannt. Die betroffene Schülerin besucht die 11. Klasse. Sie ging bis einschließlich Montag in den Unterricht. 

Der Fall führte bereits zu ersten Konsequenzen. Alle Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 sollen ab sofort zu Hause bleiben. Wie die Stadt mitteilte, erarbeitet das Gesundheitsamt mit Hilfe der Schule eine Kontaktliste der Schülerin. Dann werde das Gesundheitsamt die betreffenden Kontaktpersonen weiter differenzieren und darauf abgestimmt weitere Maßnahmen einleiten. Dazu gehören in der Regel Tests und Quarantänevorgaben für die Kontaktpersonen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Corona-Fälle in Babelsberg und am Stern

Zuvor hatte das Potsdamer Gesundheitsamt in der vergangenen Woche über Corona-Infektionen am Montessori-Schulzentrum am Stern und der katholischen Marienschule in Babelsberg informiert. 

Nachdem sich ein Schüler des Montessori-Schulzentrums mit dem Coronavirus infizierte hatte, wurde auch eine der 20 getesteten Kontaktpersonen des Schülers positiv getestet. Es handelte sich nicht um einen Schüler. Nach dem Corona-Fall an der Marienschule fielen die Tests der 52 Kontaktpersonen negativ aus. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.