• Staustellen in Potsdam: Geduldsproben an der Nuthestraße und am Leipziger Dreieck

Staustellen in Potsdam : Geduldsproben an der Nuthestraße und am Leipziger Dreieck

Autofahrer in Potsdam müssen sich weiter auf erhebliche Behinderungen einstellen. Gerade an den Havelbrücken wird es problematisch

Potsdam - An neuralgischen Stellen im Straßennetz Potdams wird auch diese Woche gebaut. Die PNN geben einen Überblick, die Angaben zu den Baustellen hat die Potsdamer Stadtverwaltung ungeordnet veröffentlicht.

Innenstadt

Wegen des Umbaus des Leipziger Dreiecks besteht weiter Staugefahr in der Heinrich-Mann-Allee und in Richtung Zentrum auf dem Brauhausberg. Denn auch die Leipziger Straße bleibt voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. In der Friedrich-Engels-Straße sind hingegen wieder alle Fahrspuren frei. "Aufgrund der veränderten Verkehrsführungen bitten wir um erhöhte Aufmerksamkeit in diesem Bereich", teilte die Stadtverwaltung dazu mit.
Für die Herstellung von zwei Schmutzwasser-Hausanschlüssen muss die Dortustraße zwischen Sporn- und Breite Straße halbseitig gesperrt werden. Die Umleitung wird über die Charlottenstraße geführt.

Nuthestraße

Für den Neubau von Autobrücken ist die Nuthestraße in beiden Fahrtrichtungen auf jeweils eine Fahrspur reduziert. Es besteht Staugefahr in stadteinwärtiger Richtung. Die stadtauswärtige Abfahrt zur Friedrich-List-Straße ist voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. Das Linksabbiegen aus der Friedrich-List-Straße auf die Nuthestraße ist ebenso verboten. Eine Umleitung über Rudolf-Breitscheid- und Großbeerenstraße sowie Horstweg ist ausgeschildert. Ferner ist es auch erforderlich die Friedrich-List-Straße unter der Brücke weiter einzuschränken. Es steht nur noch eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung. Die Abfahrt zur Lotte-Pulewka-Straße muss ebenfalls gesperrt werden. Für Arbeiten an der Straßenbeleuchtung muss zusätzlich die Auffahrt Horstweg zur stadtauswärtigen Nutheschnellstraße am Mittwoch von 9 Uhr bis 15 Uhr gesperrt werden. Die Umleitung wird ausgeschildert.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Potsdam-West

Für die Herstellung einer 300 Meter langen Busspur am Ortseingang Potsdam wird der stadteinwärtige Verkehr auf der Zeppelinstraße über eine Behelfsfahrbahn geleitet. Hierzu muss der stadteinwärtige Radweg gesperrt werden und wird ab Haltestelle Bayrisches Haus über den stadtauswärtigen Geh- und Radweg geführt.

Nauener Vorstadt

Für den nächsten Abschnitt der Erneuerung der Trinkwasserleitung wird die Große Weinmeisterstraße zwischen Leistikow- und Glumestraße voll gesperrt.

Bornstedter Feld

Für die Herstellung eines Fernwärme-Hausanschlusses in der Hermann-Kasack-Straße muss die Georg-Hermann-Allee in dem Bereich voll gesperrt werden. Für Leitungsarbeiten in der Pappelallee muss ebenfalls die David-Gilly-Straße in dem  Bereich vollgesperrt werden.

Schlaatz

Für Leitungs- und Straßenbau ist die Straße An der Alten Zauche zwischen Horstweg und Am Nuthetal halbseitig gesperrt. Der Verkehr in Richtung Horstweg wird umgeleitet.

Teltower Vorstadt

Für den Bau einer Trinkwasserleitung muss die Drevesstraße zwischen Heinrich-Mann-Allee und Kunersdorfer Straße gesperrt werden.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.