Staustellen der Woche : Georg-Hermann-Allee teils voll gesperrt

Auch in dieser Woche sorgen Baustellen auf Potsdams Straßen für anspruchsvolle Fahrten durch die Stadt.

Staustelle. Die Bauarbeiten in der Behlertstraße sorgen in der Innenstadt immer wieder für Stau.
Staustelle. Die Bauarbeiten in der Behlertstraße sorgen in der Innenstadt immer wieder für Stau.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Geduld ist unter Umständen auch diese Woche wieder auf Potsdams Straßen gefragt, und zwar wegen der Behlertstraße. Diese ist bekanntlich weiter wegen Leitungs- und Straßenbau zwischen Berliner Straße und Kurfürstenstraße für den Auto- und Radverkehr gesperrt. Dieser wird während der Sperrung je nach Ziel auf zwei Umleitungen geführt. 

Die Umleitung in Richtung Norden erfolgt über die Hans-Thoma-Straße im Gegenverkehr. Die Umleitung für Autos in Richtung Zentrum geht über die Französische Straße und Hebbelstraße. Die Kurfürstenstraße, Leiblstraße und Gutenbergstraße werden jeweils zwischen Hebbelstraße und Hans-Thoma-Straße für den Durchgangsverkehr in Richtung Nuthestraße gesperrt. 

Der Verkehr in Richtung Nuthestraße muss die Umleitung über Hebbelstraße und Französische Straße nutzen. Für Laster mit mehr als 7,5 Tonnen aus Richtung Nuthestraße muss die Gutenbergstraße und Hans-Thoma-Straße in Richtung Norden gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Berliner Straße, Am Kanal, Yorckstraße, Breite Straße über die B2. 

Wegen des Umbaus des Leipziger Dreiecks wird zudem der Verkehr in der Friedrich-Engels-Straße in Richtung Leipziger Dreieck auf der nördlichen Fahrbahn geführt. Die südliche Fahrbahn wird für Straßen- und Leitungsarbeiten gesperrt. Die Friedrich-Engels-Straße ist außerdem in Höhe Hauptbahnhof für den Kfz-Verkehr vom Leipziger Dreieck kommend in Fahrtrichtung Babelsberg gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Die Umleitung in Richtung Kirchsteigfeld erfolgt über die Wolfgang-Staudte-Straße.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Zum Bau einer Trinkwasserleitung dagegen muss eine Fahrspur in die Straße Am Kanal in Höhe Platz der Einheit in Fahrtrichtung Berliner Straße gesperrt werden. 

Im Bereich der Baustelle zum Neubau der Hochstraßenbrücken stehen zwei Fahrspuren stadteinwärts auf der Nutheschnellstraße (L40) zur Verfügung. Die L40 stadtauswärts ist auf eine Fahrspur reduziert.  Es besteht Staugefahr in stadtauswärtiger Richtung. 

Weil eine Gasleitung verlegt wird, muss dagegen die Drewitzer Straße zwischen Am Fenn und Am Stadtrand für den Kfz-Verkehr gesperrt werden. 

Ebenfalls voll gesperrt ist die Georg-Hermann-Allee und zwar an mehreren Stellen zwischen Esplanade und Erich-Arendt-Straße in beiden Richtungen. Grund sind die Erschließung der neuen Baufelder.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.