• Staustellen der Woche: Drei langwierige Großbaustellen auf Potsdams Straßen

Staustellen der Woche : Drei langwierige Großbaustellen auf Potsdams Straßen

Neben den Bauarbeiten an Nuthestraße und Leipziger Dreieck beeinträchtigt nun auch die Vollsperrung der Behlertstraße den Verkehr.

Gesperrte Behlertstraße (r.). Der Verkehr wird im Gegenverkehr durch die Hans-Thoma-Straße geleitet.
Gesperrte Behlertstraße (r.). Der Verkehr wird im Gegenverkehr durch die Hans-Thoma-Straße geleitet.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Nicht nur aller guten Dinge sind drei, sondern drei Straßen-Großbaustellen gibt es derzeit in der Stadt. Zu den Langzeit-Stauorten Nuthestraße und Leipziger Dreieck hat sich auch die anderthalbjährige Vollsperrung der Behlertstraße gesellt. Ein Überblick über die Straßenbaustellen in Potsdam:
Wie berichtet ist seit Donnerstag vergangener Woche die Behlertstraße zwischen Berliner und Kurfürstenstraße für 18 Monate dicht. Der Autoverkehr wird in Richtung Norden über die Hans- Thoma-Straße im Gegenverkehr umgeleitet. Die Umleitung für Autos in Richtung Zentrum erfolgt über die Französische und Hebbelstraße. Kurfürstenstraße, Leiblstraße und Gutenbergstraße werden jeweils zwischen Hebbelstraße und Hans-Thoma-Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Verkehr in Richtung Nuthestraße muss die Umleitung über Hebbelstraße und Französische Straße nutzen. Die Umleitung für Schwerverkehre von der Nuthestraße erfolgt über Berliner Straße, Am Kanal, Yorckstraße, Breite Straße zur B2. 

Wegen der Umleitungen rund um die Baustelle Behlertstraße ist die Gutenbergstraße eine Sackgasse.
Wegen der Umleitungen rund um die Baustelle Behlertstraße ist die Gutenbergstraße eine Sackgasse.Foto: Jana Haase

Weiterhin Sperrungen am Leipziger Dreieck

Zweite Groß-Staustelle der Stadt ist das Leipziger Dreieck, an dem Gleis- und Straßenbauarbeiten stattfinden. Die Friedrich-Engels-Straße vom Leipziger Dreieck kommend bleibt in Richtung Babelsberg in Höhe Hauptbahnhof weiterhin gesperrt. Der Verkehr in der Friedrich-Engels-Straße in Richtung Leipziger Dreieck wird wieder auf der südlichen Fahrbahn abgewickelt. In der Heinrich-Mann-Allee stehen weiterhin zwei Spuren zur Verfügung. Auch Fußgänger müssen im Baustellenbereich mit Umleitungen rechnen.
Dritte Großbaustelle bleibt die Nuthestraße, dort wird der zweite Teil der Hochstraßenbrücke erneuert. Daher stehen stadteinwärts zwei Spuren, stadtauswärts nur eine Spur zur Verfügung. 

Bau der neuen Hochstraßenbrücke der Nuthestraße.
Bau der neuen Hochstraßenbrücke der Nuthestraße.Foto: Soeren Stache/dpa

Weitere Baustellen im Stadtgebiet

Zudem gibt es diverse kleinere Staufallen auf Potsdams Straßen. So wird im Kreuzungsbereich der Straße Zum Kirchsteigfeld/Sternstraße/ Ricarda-Huch-Straße die Fahrbahndecke erneuert. Deshalb wird die Kreuzung halbseitig gesperrt. Der Verkehr von der Sternstraße in Richtung Konrad-Wolf-Allee kann weiterhin fahren. Die Gegenrichtung wird umgeleitet. Ab heute wird die Einmündung Ricarda-Huch-Straße bis zum 26. Juli gesperrt. Die Umleitung Richtung Kirchsteigfeld wird über die Trebbiner Straße ausgeschildert. Vom 26. bis 30. Juli wird die Einmündung Zum Kirchsteigfeld gesperrt. Die Umleitung wird über die Gerlachstraße und alte Neuendorfer Straße geführt. 
Die Steinstraße in Babelsberg ist zwischen In der Aue und An der Parforceheide dicht, der Verkehr wird umgeleitet.
Am Schlaatz wird die Fahrbahndecke der Straße An der Alten Zauche/Am Nuthetal erneuert. Dafür gibt es halbseitige Sperrungen, der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt. Das Wohngebiet Schlaatz ist nur über den Horstweg erreichbar. Doch auch auf dem Horstweg selbst gibt es Einschränkungen. Der ist wegen Leitungsarbeiten zwischen Nuthestraße und Dieselstraße halbseitig gesperrt. Es gibt eine Einbahnstraßenregelung Richtung Großbeerenstraße. Der Gegenverkehr wird umgeleitet. 
Wegen Straßen- und Leitungsbau ist die Leipziger Straße zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. Die Speicherstadt ist mit dem Auto nur von Süden kommend erreichbar. 
Für den Bau einer Trinkwasserleitung muss in der Innenstadt eine Spur in der Straße Am Kanal in Höhe Platz der Einheit gesperrt werden. Auch die Straße Platz der Einheit ist halbseitig gesperrt. 
Für den Bau eines Kabel-Hausanschlusses muss die Gregor-Mendel-Straße an der Ecke Jägerallee voll gesperrt werden. Die Zufahrt erfolgt von der Tieckstraße.
In Bornim bleibt die Rückertstraße wegen Leitungsarbeiten zwischen Hügelweg und Marquardter Chaussee in Abschnitten halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Ampel an der Baustelle vorbei geleitet. Außerdem ist auch der Hügelweg halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird als Einbahnstraße in Richtung Rückertstraße geführt. Die Gegenrichtung wird umgeleitet.
In Golm ist die die Bahnunterführung Am Mühlenberg von diesem Montag bis Freitag, dem 23. Juli halbseitig gesperrt werden, eine Ampel regelt den Verkehr.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.