• Staugefahr in Potsdam: Einige Behinderungen für Autofahrer

Staugefahr in Potsdam : Einige Behinderungen für Autofahrer

Die aktuelle Verkehrsprognose der Stadtverwaltung sagt ab Montag wieder einige Behinderungen für Autofahrer voraus. Zumindest kommen aber keine Extra-Baustellen dazu.

Ein Dauerbrenner unter Potsdams Bau- und Staustellen: Die Arbeiten an den Hochbrücken der Nuthestraße. 
Ein Dauerbrenner unter Potsdams Bau- und Staustellen: Die Arbeiten an den Hochbrücken der Nuthestraße. Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - In der dritten Septemberwoche bleibt das Potsdamer Straßennetz voller Baustellen an neuralgischen Punkten, wie aus der aktuellen Stau-Prognose der Stadtverwaltung hervorgeht. Autofahrer müssen sich also öfter in Geduld üben - aber zumindest kommen keine neuen Staustellen dazu. Ein Überblick.

Nuthestraße

Es bleibt auch diese Woche eng auf Potsdams meistbefahrener Straße. Denn wegen des Neubaus der Hochstraßenbrücken im Bereich Babelsberg ist die Straße in beiden Fahrtrichtungen weiterhin auf jeweils eine Fahrspur eingeengt. Es besteht Staugefahr in stadteinwärtiger Richtung. Die stadtauswärtige Abfahrt zur Lotte-Pulewka-Straße ist voll gesperrt, das Linksabbiegen aus der Friedrich-List-Straße auf die Nuthestraße ist ebenfalls nicht möglich. Eine Umleitung ist jeweils ausgeschildert.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Innenstadt

Wichtig zuerst: Auch wegen der Einheitsfeiern wird es zeitweise Einschränkungen in der Innenstadt geben. Daher bittet die Stadtverwaltung um erhöhte Aufmerksamkeit. Die weiteren Staustellen: Wegen Straßen- und Leitungsbauarbeiten ist die Leipziger Straße zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. Es besteht erhebliche Staugefahr in stadteinwärtiger Fahrtrichtung auf der Straße Am Brauhausberg. Vom Rathaus wird eine weiträumige Umfahrung empfohlen.

Auch rund um das Leipziger Dreieck bleibt die Lage angespannt: In der stadteinwärtigen Heinrich-Mann-Allee stehen zwar wieder drei Fahrspuren zur Verfügung. Das Rechtsabbiegen in die Friedrich-Engels-Straße aus der südlichen Heinrich-Mann-Allee ist aber verboten. Und: In der Friedrich-Engels-Straße selbst steht weiterhin nur eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung.

Auch in Bahnhofsnähe wird gebaut: Dort ist in der Babelsberger Straße die Ausfahrt vom Kreisverkehr in Richtung Friedrich-List-Straße gesperrt. Als Umfahrung muss die Lotte-Pulewka-Straße genutzt werden. 
In der nördlichen Innenstadt ist wegen eines Hausneubaus die Französische Straße zwischen Posthofstraße und Am Kanal voll gesperrt.

Brandenburger Vorstadt/ Potsdam-West

Für den Bau von Hausanschlüssen wird eine Fahrspur der Zeppelinstraße zwischen Nansenstraße und Schillerplatz gesperrt. Die stadtauswärtige Fahrspur wird über die mittlere Linksabbiegefahrspur geführt. Es steht weiterhin eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung. Und, am Stadteingang, wird an der Zeppelinstraße gerade die seit langem geplante Busspur in Richtung Innenstadt gebaut. Hierzu muss der stadteinwärtige Radweg gesperrt werden - Fahrradfahrer und Fußgänger müssen sich in beiden Richtungen den Radweg auf der anderen Straßenseite teilen.

Am Schlaatz

Wegen Leitungs- und Straßenbauarbeiten ist die Straße An der Alten Zauche zwischen Horstweg und Am Nuthetal halbseitig gesperrt. Der Verkehr in Richtung Horstweg wird umgeleitet.

Babelsberg

Für den Bau von Hausanschlüssen ist die Rudolf-Moos-Straße zwischen Walter-Klausch- und Fritz-Zubeil-Straße für den Autoverkehr gesperrt.

Nauener Vorstadt

Für Leitungsarbeiten ist die Große Weinmeisterstraße zwischen Glumestraße und Kleine Weinmeisterstraße halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Süden ausgewiesen.

Drewitz

Für Straßenbauarbeiten wird die Konrad-Wolf-Allee in Richtung Kirchsteigfeld zwischen Hans-Albers-und Robert-Baberske-Straße gesperrt. Die Umleitung in Richtung Kirchsteigfeld erfolgt über die Wolfgang-Staudte-Straße.

Eiche

Für den Bau eines Hausanschlusses muss die Kaiser-Friedrich-Straße in Höhe Ehrenpfortenbergstraße punktuell halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird wechselseitig geführt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.