• Staub über dem Bolzplatz Concordia Nowawes 06 auf Suche nach Heimstatt

Potsdam : Staub über dem Bolzplatz Concordia Nowawes 06 auf Suche nach Heimstatt

Erhart Hohenstein

Staubwolken steigen über dem Bolzplatz in der Oberen Donarstraße auf, wo gut 20 Jungen und Mädchen dem Ball nachjagen. Alexander Kallenbach leitet das Training. Der 36-jährige Krankenpfleger ist gleichzeitig Vorsitzender des Vereins SV Concordia Nowawes 06, den er vor zwei Jahren wiederbegründet hat. Damals suchte er mit anderen Eltern für seine Kinder eine Möglichkeit zum Sporttreiben. Es sollte Fußball besonderer Art sein, „ohne Leistungsdruck, Demütigungen und militärisch geprägte Disziplin“.

„Bei uns spielt jeder mit, auch wenn er nicht das Zeug zu einem Ronaldhino hat“, sagt Kallenbach und verweist auf die Vereinssatzung. „Wir möchten Fußballbegeisterte bei ihrer Entwicklung zu emanzipierten, selbstbewussten Persönlichkeiten unterstützen“, heißt es dort. Herkunft, sozialer Staus, Talent, Alter und Geschlecht spielten dabei keine Rolle. Statt dem Beharren auf Autorität und Weisungsbefugnis soll ein respektvoller gewaltfreier Umgang mit den Kindern und Jugendlichen Grundlage des Vereinslebens sein.

Dieser hoffnungsvolle Ansatz verdient Unterstützung, die Kallenbach allerdings vermisst. Die Concordia, die auf einen alten, 1906 gegründeten Nowaweser Arbeitersportverein zurückgeht, ist bisher vergeblich auf der Suche nach Trainingszeiten auf einem regulären Sportplatz. Die etablierten Babelsberger Vereine winken ab: Ihre Plätze sind bis auf die letzte Minute ausgebucht. Schulen verweisen darauf, das für die Nutzung ihrer Sportanlagen ab 16 Uhr der Fachbereich Schule und Sport der Stadtverwaltung zuständig ist. Dort hat die Concordia, die kürzlich in den Stadtsportbund aufgenommen wurde, inzwischen einen Antrag auf Übungszeiten gestellt. Der Bereichsleiter Sport, Torsten Geßner, erklärte dazu, dass dem Verein bereits ein Angebot für den Sporplatz Waldstadt zugeleitet worden sei, allerdings mit Beginn 15 statt wie gefordert 16 Uhr. Angesichts der schwierigen Situation, die Bedürfnisse der 23 000 in 146 Vereinen und 50 Disziplinen organisiert Sport treibenden Potsdamer zu befriedigen, müsse von Nowawes 06 auch eine gewisse Flexibilität erwartet werden. Die Bemühungen würden fortgesetzt, sagte Geßner zu. Er bitte den Vereinsvorsitzenden, engen Kontakt zum Bereich Sport zu halten und hoffe, dass das Problem bis zum Schuljahresbeginn gelöst werden könne.

Dies würde für Concordia Nowawes auch die Chance eröffnen, wie vorgesehen mit Nachwuchsmannschaften am offiziellen Spielbetrieb teilzunehmen. Dafür kommt der zu kleine Bolzplatz Obere Donarstraße, der zudem über keinerlei sanitäre Anlagen verfügt, nicht in Frage. „Concordia benötigt eine feste Heimstatt“, bekräftigt Alexander Kallenbach. Letztlich könnten die nicht nur den jungen Babelsberger Verein betreffenden Probleme nur gelöst werden, wenn sich die Stadt zum Neubau weiterer Sportplätze entschließt. Dafür gebe es, so an den Nuthewiesen, genügend Flächen. Erhart Hohenstein

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.