• Stadtentwicklung: Sandsteinkuben hinter dem Alten Rathaus

Stadtentwicklung : Sandsteinkuben hinter dem Alten Rathaus

Die Potsdamer Complan Kommunalberatung GmbH bebaut eines der kleineren Grundstücke am Havelufer. Das Ziel: Wohnungen im Grünen – aber autofrei.

Wohnen im Würfel. Vor allem das am Wasser gelegene Gartenhaus der künftigen Brauerstraße 3 fällt durch seine vorspringenden Fenster und die kubusartige Architektur ins Auge. Das Vorderhaus (rechtes Bild) soll eine glatte Fassade aus Sandstein bekommen. Auch hier bestimmen große Panoramafenster das Bild. Grafiken: Nalbach + Nalbach
Wohnen im Würfel. Vor allem das am Wasser gelegene Gartenhaus der künftigen Brauerstraße 3 fällt durch seine vorspringenden...

Innenstadt - Der Anfang der neuen, alten Potsdamer Mitte ist modern. Kubistische Architektur, ein Würfel mit großen, teils vorspringenden Panoramafenstern zum Wasser hin, das Vorderhaus mit glatter Fassade, die Fenster unregelmäßig angeordnet. Kein Zweifel, mit der künftigen Bebauung des Grundstücks Brauerstraße 3 wagt sich die Complan Kommunalberatung GmbH architektonisch am weitesten aus der historischen Deckung.

Während ein paar Schritte weiter in Richtung Stadtschloss die alten Prachtfassaden der Paläste Barberini, Chiericati und Pompei wiedererstehen, gibt man sich in der Brauerstraße eher bescheiden. Drei Grundstücke nur ist die Straße lang, die am Palast Barberini beginnen und auf der Höhe des Veranstaltungssaals des Alten Rathauses enden soll. Die Brauerstraße 3 ist das letzte der drei. Die Complan als Bauherr hatte sich im Bieterwettstreit um die insgesamt sieben Grundstücke an der Alten Fahrt nicht zuletzt wegen ihres modernen Entwurfs durchgesetzt, der von der Berliner Architektin Johanne Nalbach stammt.

 

 

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Dienstagausgabe der POTSDAMER NEUESTEN NACHRICHTEN