• Stadtentwicklung Potsdam: Hochhäuser neben dem Stern-Center?

Stadtentwicklung Potsdam : Hochhäuser neben dem Stern-Center?

Centerbetreiber ECE hält sich zu Details für Wohnbauprojekt in Potsdam bedeckt. Der Bauausschuss diskutiert dazu Dienstagabend.

Das Stern Center hat Baupläne - daneben sollen zwei Hochhäuser errichtet werden.
Das Stern Center hat Baupläne - daneben sollen zwei Hochhäuser errichtet werden.Foto: Lutz Hannemann

Potsdam - Unmittelbar neben dem Stern-Center im Potsdamer Süden könnte in den nächsten Jahren ein neues Wohnquartier entstehen. Die Hamburger ECE-Projektmanagement GmbH, die Potsdams größtes Einkaufszentrum betreibt, bestätigte am Montag auf PNN-Anfrage grundsätzliche Überlegungen, in dem Plattenbauviertel Wohnungen zu errichten. Zugleich dementierte das Unternehmen indes einen Bericht der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom Montag, wonach dort insgesamt etwa 1400 Wohnungen für rund 3000 Menschen entstehen sollen. Die „veröffentlichten Details und Zahlen dazu stimmen ... nicht“, erklärte ein ECE-Sprecher gestern auf PNN-Anfrage.

Parkplätze sollen Wohnhäusern weichen

Die MAZ hatte weiter berichtet, dass das Unternehmen die Wohnungen in zwei je mehr als 70 Meter hohen Hochhäusern unterbringen will, die mit dem vor rund 20 Jahren errichteten, 73 Meter hohen Stern-Plaza-Hochhaus eine Phalanx bilden soll. Dafür würden dem Bericht zufolge zwei unbefestigte Parkplätze weichen, die unmittelbar östlich und westlich an das Stern-Center angrenzen.

Dafür müsste allerdings der gültige Bebauungsplan geändert werden, der dort bislang Gewerbeflächen vorsieht. Noch vor ein paar Jahren sah es so aus, als würde eine solche Entwicklung auch stattfinden. 2013 hatte es Pläne für den Bau eines rund 4000 Quadratmeter großen Sportartikelmarktes auf dem Parkplatz neben dem Porta-Möbelmarkt gegeben. Diese wurden allerdings – ebenso wie die Pläne für den Ausbau der oberen Etage des Einkaufszentrums – 2015 wieder aufgegeben. Zur Begründung hieß es damals, die zunehmende Konkurrenz durch den Online-Handel sei zu groß, eine Erweiterung der Einkaufsflächen lohne sich daher nicht mehr. Ob bereits damals erste Überlegungen für ein Wohnungsbauvorhaben stattgefunden haben, ist bislang unklar.

Details zu ihren Plänen will die ECE am heutigen Dienstagabend im Bauausschuss vorstellen und „dann die Öffentlichkeit informieren“.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.