• Stadt will mehr kostenpflichtige Innenstadtparkflächen

Potsdam : Stadt will mehr kostenpflichtige Innenstadtparkflächen

Innenstadt – Die Stadt Potsdam wird ab März 2005 in zwei weiteren Bereichen der Innenstadt keine kostenlosen Parkplätze mehr anbieten. Wie die Verwaltung nun mitteilte, sollen im Bereich Dortu-, Breite-, Charlotten- und Schopenhauerstraße sowie Kiezstraße und Henning-von-Tresckow-Straße Bewohnerparkbereiche eingerichtet werden. Damit weitet sich der kostenpflichtige Parkraum südlich der Brandenburger Straße aus. Anwohner können ab sofort bei der Straßenverkehrsbehörde einen Anwohnerparkausweis beantragen. Im Haushaltssicherungskonzept (HSK) der Stadt geht Kämmerer Burkhard Exner für dieses Jahr von 30 000 Euro Mehreinnahmen aus Parkscheinverkäufen gegenüber dem Vorjahr aus. Die städtischen Einnahmen sollen insgesamt 1,38 Millionen Euro betragen. Weitere 120 000 Euro werden laut HSK durch eine räumliche und zeitliche Erweiterung der Parkraumbewirtschaftung erwartet, das sind 20 000 Euro mehr als im Vorjahr. Für die kommenden Jahre sind im HSK keine weiteren Erhöhungen in diesem Bereich eingeplant. Weitere Geldquellen sollen dagegen durch steigende Kontrollen der Potsdamer Parkflächen erreicht werden. So sieht das HSK eine Einnahmeerhöhung um 181 400 Euro an Bußgeldern aus dem ruhenden Verkehr vor. jab

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.