Potsdam : Stadt soll mit Rewe verhandeln

Scharfenberg für Erhalt des Marktes in Zentrum-Ost / Vorerst keine weiteren Schließungen

Zentrum-Ost - Die Linke drängt auf einen Erhalt des Rewe-Marktes im Zentrum-Ost. Die Stadt müsse mit Rewe über eine Lösung verhandeln, forderte Fraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg gestern auf einer Anwohnerversammlung vor Ort. Als Beispiel nannte er den Kompromiss am Schlaatz, wo Rewe am Horstweg neu bauen durfte, im Gegenzug jedoch die Verpflichtung einging, einen kleinen Nahversorger am Schilfhof zu errichten.

Geprüft werden müsse auch, ob sich ein Nahversorger in der Lotte-Pulewka-Straße im Erdgeschoss eines neuen Wohnhauses unterbringen lasse, griff Scharfenberg einen Vorschlag von SPD-Fraktionschef Mike Schubert auf.

Wie berichtet, will Rewe die ehemalige DDR-Kaufhalle Ende September dichtmachen. Dem geballten Zorn der vor allem älteren Kiez-Bewohner zum Trotz verteidigte der zuständige Rewe-Gebietsleiter, Dieter Rauh, das Aus für die Halle. Von Jahr zu Jahr habe man weniger Umsätze gemacht, sagte er. Die Kunden, auch aus Zentrum-Ost, gingen lieber ins Kaufland oder zu Aldi. Pläne für einen Neubau eines Rewe-Marktes auf dem TLG-Gelände in der Lotte-Pulewka-Straße seien gescheitert. Rauh versprach, noch einmal mit der Konzernleitung in Köln über die Zukunft der Rewe-Halle zu reden.

Die Teilnehmer der Anwohnerversammlung lehnten eine Verlagerung des Marktes gestern lautstark ab. Werde ein neuer Markt woanders gebaut, könne man auch gleich zu Aldi oder Netto gehen, hieß es. Kritisiert wurde auch das Angebot, das zuwenig auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sei. Fahrräder oder große Elektrogeräte müssten nicht im Sortiment sein, monierte etwa ein Mann.

Die Zukunft der anderen, von Rewe übernommenen DDR-Kaufhallen ist zum Teil ebenfalls ungewiss. Größtes Sorgenkind bleibe der Markt in Drewitz, sagte Rauh den PNN. Das Mietverhältnis mit dem Betreiber werde jährlich verlängert, „noch werden aber schwarze Zahlen geschrieben.“ Für die sanierten Hallen in der Roseggerstraße in Potsdam-West und im Meisenweg am Schlaatz gebe es keine Schließungspläne. pee