• Potsdam: Ausfall der Heizungsanlage in der Verwaltung

Sprechstunden entfallen : Defekte Heizung bremst Potsdams Verwaltung aus

Da die Heizungsanlage in einem Verwaltungsgebäude der Stadt Potsdam ausgefallen ist, wurden die Mitarbeiter der entsprechenden Bereiche am Mittwoch nach Hause geschickt. Die Sprechzeiten entfallen.

Kalte Verwaltung: Ausfall der Heizungsanlage in der Helene-Lange-Straße 6/7 in Potsdam.
Kalte Verwaltung: Ausfall der Heizungsanlage in der Helene-Lange-Straße 6/7 in Potsdam.Foto: Ole Spata/dpa (Symbolbild)

Potsdam - Am Mittwochmorgen ist die Heizung in dem Verwaltungsgebäude der Stadt Potsdam in der Helene-Lange-Straße 6/7 ausgefallen. Eine Reparatur war auf die Schnelle nicht möglich. Es blieb kalt. An einen normalen Arbeitstag war in den Büros des Öffentlichen Entsorgungsträgers, der Vollstreckung, der Bußgeldbehörde und der Ausländerbehörde sowie des Bereichs Umwelt und Natur daher nicht zu denken.

"Aufgrund der aktuell herrschenden Raumtemperaturen wurden die Mitarbeitenden im Rahmen der Fürsorgepflicht von Ihren Führungskräften nach Hause geschickt", teilte die Stadt Potsdam am Mittag mit. Die Sprechstunden am Mittwoch entfallen.

Die Stadt ist optimistisch, dass die Heizungsanlage am Nachmittag "voraussichtlich" wieder in Gang gebracht wird. Am Donnerstag sollen die Büros wieder zu den üblichen Sprechzeiten wieder zu erreichen sein.


Sprechstunden am Donnerstag

Bereich öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger: 9 bis 16 Uhr

Bußgeldbehörde: 9 bis 16 Uhr

Ausländerbehörde: 9 bis 16 Uhr

Bereich Umwelt und Natur: 9 bis 12 Uhr sowie 13 bis 16 Uhr

Vollstreckungsbüro: 9 bis 12 Uhr sowie 13 bis 16 Uhr