• Sport und Freizeit in Potsdam: CDU und SPD wollen Kiezbad für den Norden

Sport und Freizeit in Potsdam : CDU und SPD wollen Kiezbad für den Norden

Noch ein neues Bad für Potsdam im schnell wachsenden Norden der Stadt? Das Rathaus lehnte diesen Vorstoß bislang ab. Doch es gibt immer mehr Unterstützer. Auch in der Stadtpolitik. 

Foto: dpa

Potsdam - CDU/ANW und SPD erhöhen den Druck für ein neues Bad im Potsdamer Norden. Unter Unionsführung haben beide Fraktionen einen Antrag für die Stadtverordnetenversammlung am 5. September gestellt, dass die Stadtverwaltung prüfen soll, „ob in absehbarer Zeit ein Kiezbad für den stark wachsenden Potsdamer Norden realisiert werden kann“. 

Bis Dezember soll das Rathaus, das sich bisher gegen ein weiteres Bad positioniert hat, neu überlegen. Unter anderem sei das Kiezbad nötig, weil im Norden mehr Schulen benötigt würden, was wiederum für weiteren Bedarf an Plätzen für den Schwimmunterricht sorge, erklären die Antragssteller. Der Bedarf sei „unbestreitbar“.