• Silberner Löwe und Festival des Deutschen Films: Auszeichnungen für Medienboard-Filme

Silberner Löwe und Festival des Deutschen Films : Auszeichnungen für Medienboard-Filme

Der vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderte Film "About Endlessness" hat in Venedig den Silbernen Löwen für die Beste Regie erhalten.

Der Film "Sag du es mir" von Filmuniabsolvent Michael Fetter Nathansky spielt in Potsdam.
Der Film "Sag du es mir" von Filmuniabsolvent Michael Fetter Nathansky spielt in Potsdam.Foto: Leander Ott/Wood Water Films

Potsdam - Die vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderte Koproduktion „About Endlessness“ ist am Samstagabend bei den 76. Filmfestspielen von Venedig mit dem Silbernen Löwen für die Beste Regie ausgezeichnet worden. Das teilte das Medienboard mit. „Über die Unendlichkeit“, wie der Film in Deutschland heißt, ist ein Film des schwedischen Regisseurs Roy Andersson, produziert von dem Berliner Philippe Bober. Es handelt sich um ein Ensemble von Sequenzen über alltägliche Geschehnisse. Etwa ein Vater, der seinem Sohn im strömenden Regen die Schuhe bindet oder jugendliche Mädchen, die vor einem Café tanzen. Erzählt wird er von einer an Scheherezade aus 1001 Nacht erinnernde Stimme. 

Preis für Filmuni-Absolventen

Noch ein weiterer Film mit Potsdam-Bezug hat am Wochenende laut Mitteilung eine Auszeichnung erhalten. „Sag du es mir“, der Abschlussfilm des Filmuniabsolventen Michael Fetter Nathansky ist beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen mit dem Filmkunstpreis geehrt worden. Der Film des 26-Jährigen ist zudem für den Nachwuchspreis First Steps nominiert, der am Montagabend in Berlin vergeben wird. Nominiert sind auch die Filme „Off Season“ von Henning Beckhoff und „Die Grube“ von Hristiana Raykova, ebenfalls Filmuniabsolventen.