• Geschenktipps aus Potsdam: „Dampferjazz“ von "Hasenscheisse"

Serie | Die PNN geben Geschenktipps aus Potsdam : Mit Ironie und Unterwäsche

Die Potsdamer Band Hasenscheisse nutzte die Corona-Auszeit um an ihrem mittlerweile vierten Studioalbum "Dampferjazz" zu arbeiten. 

Für die Band Hasenscheisse war die Beschäftigung mit dem neuen Album therapeutisch.
Für die Band Hasenscheisse war die Beschäftigung mit dem neuen Album therapeutisch.Foto: Hajo von Cölln

Der Corona-Lockdown bringt Potsdams Handel und viele Kulturschaffende in Nöte. Gleichzeitig ist es in diesem Jahr für Potsdamer nicht so einfach wie sonst, bei lokalen Händlern und Künstlern originelle und geschmackvolle Geschenke zu finden - denn der Zutritt zu den Geschäften ist beschränkt, der vorweihnachtliche Einkaufsbummel erschwert.

Daher finden Sie, liebe Leserinnen und Leser, bis zum Weihnachtsfest täglich einen besonderen Geschenktipp der PNN-Redaktion - für kleines Geld, oder auch mal für ein wenig mehr. Und natürlich auch alle Informationen dazu, wo und wie das Geschenk in Potsdam erhältlich ist. Wir wünschen viel Vergnügen beim Schenken und eine frohe Vorweihnachtszeit! 

Teil 13: Mit Ironie und Unterwäsche 

Hochmotiviert gingen die Musiker der Potsdamer Band Hasenscheisse im März in den ersten Lockdown und nutzten die Zeit für ein neues Album, „Dampferjazz“: zehn neue Songs und das Potsdam-Lied von Christian Näthe. Der Titel erklärt sich so: „Wir haben während einer anstrengenden Tour rumgesponnen, dass wir, wenn wir alt sind, nur noch auf Rentner-Dampferfahrten spielen, Schlager zum Kaffee und dann Feierabend“, sagt Sänger Christian Näthe. 

Das mittlerweile vierte Studioalbum "Dampferjazz" der lebenshungrigen Barden aus Potsdam.
Das mittlerweile vierte Studioalbum "Dampferjazz" der lebenshungrigen Barden aus Potsdam.Foto: Promo

Gut dass es noch nicht soweit ist, sagt er jetzt, die Beschäftigung mit dem neuen Album war therapeutisch. „Mir hat‘s den Arsch gerettet“, so Näthe unverblümt. „Wir sind traurige Clowns in der Arena und die Schminke läuft uns vom Gesicht“, singen sie, und hätten sie mal lieber BWL studiert. Das ist natürlich voll ironisch nach Hasenscheisse-Art. Selbstmitleid? Niemals. Die lebenshungrigen Barden sind unbesiegbar. Vielleicht liegt‘s an diesem Trick: „Ich habe heute meinen allerbesten Schlüpper an“, heißt es im Song „Schlüpperpilot“. 

Hier ist das Geschenk erhältlich:

Das neue Album „Dampferjazz“ der Potsdamer Band Hasenscheisse ist ab 15 Euro erhältlich bei Annies Feine Kost, Geschwister-Scholl-Straße 85 oder über die Webseite der Band sowie über die Internetseite des Musikverlages BuschFunk

Alle Teile unserer Serie zum Nachlesen

Teil 1: Ein kleiner Schutzengel zu Weihnachten

Teil 2: Tangopoesie für zwei

Teil 3: Der Geschmack von Weihnachten

Teil 4: Ein Kamel für den Baum

Teil 5: Weihnachten mit dem grimmigen Grinch

Teil 6: Ein Würfel gegen den Stress

Teil 7: Alte Musik neu entdeckt

Teil 8: Zarte Ziege mit cremigem Herz

Teil 9: Von Kopf bis Fuß warm eingepackt

Teil 10: Ein Foto für die Liebsten

Teil 11: Perfekt gemahlen

Teil 12: Die Kunst im Alltäglichen

Teil 13: Filigrane Blütenpracht

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.