• Sehsüchte Festival in Potsdam: Prominent besetzte Sehsüchte-Jury

Sehsüchte Festival in Potsdam : Prominent besetzte Sehsüchte-Jury

Das Studierendenfestival startet zum 47. Mal und zeigt 126 Filme aus 30 Ländern.

Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Potsdam - Für seinen Uni-Abschlussfilm „Quiero ser“ gewann er 2001 den Kurzfilm-Oscar. Jetzt übernimmt Regisseur Florian Gallenberger die Schirmherrschaft über die Jury des diesjährigen Sehsüchte-Studierendenfilmfestivals. Vom 25. April bis zum 29. April werden an der Filmuniversität Babelsberg 126 Filme sowie 16 Musikvideos aus 30 verschiedenen Ländern gezeigt. Die Jurys sind prominent besetzt.

Neben Gallenberger, der vor allem durch seinen Film „Colonia Dignidad“ mit Emma Watson und Daniel Brühl in den Hauptrollen bekannt ist, sitzt in der Jury in der Kategorie „Spielfilm lang“ etwa die Produzentin Els Vandevorst. Sie hat unter anderem an Lars von Triers „Dogville“ und zuletzt an Martin Koolhovens „Brimstone“ mit Dakota Fanning in der Hauptrolle gearbeitet. An ihrer Seite sind die Journalistin und Buchautorin Heike-Melba Fendel, die Production Designerin Beatrice Schultz, der Schauspieler Alexander Khuon („Babylon Berlin“) sowie die Regisseurin Jules Herrmann („Liebmann“), die ebenfalls mal Studentin der Fi

Über den besten „Spielfilm kurz und Animation“ urteilen Autorin und Regisseurin Janna Nandzik, Filmtonmeisterin Claudia Mattai del Moro, die israelische Künstlerin Hadass Gilboa und Schauspielerin Carolyn Genzkow, unter anderem bekannt aus dem Berliner Tatort. Die Gewinner in den Kategorien „Dokumentarfilm kurz und lang“ bestimmen Kameramann Michael Kockot, Regisseurin, Produzentin und Vorstandsmitglied der deutschen Fernsehakademie Annekatrin Hendel, Regisseurin Biene Pilavci und Regisseur Florian Schewe.

In der Jury für „Spotlight Produktion“ sind die Produzenten Martina Haubricht, Fabian Massah, Nicole Gerhards, Marcos Kantis und Zoé Jacob. Über das beste Drehbuch entscheiden Gründungsmitglied der deutschen Fernsehakademie Oliver Schütte, Bernd Lange, Hanno Hackfort ("4 Blocks", "You are wanted"), Susanne Bieger und Soleen Yusef.

Auch die Kinderjury ist mit erfahrenen Darstellern besetzt: Gwendolyn Göbel spielte schon mit Alexander Fehling in „Goethe!“ und Mariella Aumann mit Max Riemelt in „Berlin Syndrome“. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.