• Seenotrettung: Hunderte demonstrieren in Potsdam für Seenotrettung

Seenotrettung : Hunderte demonstrieren in Potsdam für Seenotrettung

Heute demonstrierten in Potsdam Hunderte für die Entkriminalisierung der Seenotrettung, sichere Fluchtwege und sichere Häfen.

Anna Kristina Bückmann
Aktion "Seebrücke" demonstriert in Potsdam gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung von Flüchtlingen. (Archivbild vom 20. März 2019)
Aktion "Seebrücke" demonstriert in Potsdam gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung von Flüchtlingen. (Archivbild vom 20. März...Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Für die Entkriminalisierung der Seenotrettung,
sichere Fluchtwege und sichere Häfen haben am Samstag Hunderte in
Potsdam demonstriert. Laut Veranstaltern trafen sich mehr als 400
Teilnehmer zum Demozug, der am Nachmittag vom Luisenplatz zum Platz
der Einheit zog. Aus Lautsprechern ertönten Redebeiträge, unter
anderem ein Beitrag von der deutschen Kapitänin Carola Rackete. 

Sea-Watch-Kapitänin Rackete war mit dem Schiff und 40 Migranten an
Bord in den Hafen von Lampedusa eingefahren und wurde daraufhin
festgenommen. Inzwischen ist sie wieder frei. 

Bundesweit waren am Samstag Demonstrationen geplant. Unter dem Motto
„Notstand der Menschlichkeit“ wollten Menschen unter anderem in
Berlin, Hannover und Würzburg auf die Straße gehen. Nach Angaben der
Polizei verlief der Aufzug in Potsdam friedlich. (dpa)