• Schönheiten auf Stippvisite in Potsdam 40 „Top Models of the World“ am Nauener Tor

Potsdam : Schönheiten auf Stippvisite in Potsdam 40 „Top Models of the World“ am Nauener Tor

Gleich und gleich gesellt sich gern: Vor der dank der Sonne gleißend schönen Ansicht der Potsdamer Innenstadt reihten sich gestern Mittag 40 makellose Schönheiten aus der ganzen Welt auf. Die Finalkandidatinnen des internationalen Wettbewerbs Top Model of the World nutzten die freie Zeit vor dem abschließenden Entscheid am Samstag im Berliner Estrel-Center für eine Stippvisite in Potsdam. Ausgerechnet die deutsche Kandidatin, Svetlana Tsys, fehlte jedoch. Die Berlinerin schreibt heute eine Examensarbeit, berichtete der Organisator, Detlef Tursies, von der Miss Germany Organisation. Tsys wurde 2007 bereits zur Miss Deutschland gewählt. „Da sie aber mit 1,81 Meter Größe durchaus Modelmaße besitzt und in den vergangenen zwei Jahren Erfahrung auf verschiedenen Wettbewerben sammeln konnte, haben wir sie auch für den Top Model- Wettbewerb nominiert“, so Tursies, der der deutschen Kandidatin zumindest einen Heimvorteil beim finalen Wettbewerb am Wochenende einräumt.

Beim Mittagessen am Nauener Tor, im erst am 20. März neu eröffneten Restaurant Cancello offenbarte sich, dass auch schlanke Models durchaus gern essen. Rigatoni und Salate wurden geordert, die Nudeln waren dabei „natürlich hausgemacht“, wie Küchenchef und Geschäftsführer Thomas Krüger erklärte. Lediglich der Nachtisch fiel aus – „das würde die Figuren der Models sprengen“, war sich Tursies sicher. Im Anschluss ging es zum Schloss Sanssouci – dort vereinigte sich erneut architektonische Schönheit mit Modelglanz. KG

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.