• Sarah Zalfen löst Imke Eisenblätter ab: Wechsel an der Potsdamer SPD-Fraktionsspitze

Sarah Zalfen löst Imke Eisenblätter ab : Wechsel an der Potsdamer SPD-Fraktionsspitze

Berufliche Herausforderungen bei der Potsdamer Tafel haben Imke Eisenblätter dazu veranlasst, vom SPD-Fraktionsvorsitz zurückzutreten. Ihre Nachfolgerin ist Sarah Zalfen.

Sarah Zalfen (SPD)
Sarah Zalfen (SPD)Foto: Manfred Thomas (Archiv/ 2019)

Potsdam - Überraschendes Stühlerücken in der Potsdamer SPD-Fraktion: Neben Fraktionschef Daniel Keller rückt nun die Stadtverordnete Sarah Zalfen, die bisherige Co-Vorsitzende Imke Eisenblätter gibt ihr Amt auf. Das teilte die SPD-Fraktion am Dienstag mit. Der Grund für Eisenblätters Rückzug seien „neue berufliche Herausforderungen“ bei der Potsdamer Tafel, deren Leiterin sie ist. Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit dort könnte sie „nicht mehr genügend Zeit widmen, um allen Aufgaben gerecht zu werden“, teilte Eisenblätter in der Erklärung mit. Sie war im Stadtparlament 2015 vom Bürgerbündnis zur SPD gewechselt. Nach der Kommunalwahl 2019 war sie schließlich in die SPD-Fraktionsspitze aufgestiegen.

Imke Eisenblätter
Imke EisenblätterFoto: Soeren Stache/dpa

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die 52-Jährige bleibt zwar Stadtverordnete, gibt aber auch den Vorsitz des Ausschusses für Soziales und Gesundheit auf. Den übernimmt ihr Fraktionskollege Uwe Adler

Uwe Adler
Uwe AdlerFoto: promo

Neue Fraktionschefin wird indes die 41 Jahre alte Kulturmanagerin Sarah Zalfen, die seit etwas mehr als einem Jahr als Stadtverordneten tätig ist. Sie erklärte, sie wolle sich mit der Rathauskooperation weiter für ein Potsdam einsetzen, „dass sozial, weltgewandt und lebendig ist.“ So müsse alles getan werden, um die durch die Corona-Krise gefährdete Kulturszene zu unterstützen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.