• Rund um die Anschlussstelle Potsdam-Nord: Verkehrsbehinderungen zum Ferienauftakt

Rund um die Anschlussstelle Potsdam-Nord : Verkehrsbehinderungen zum Ferienauftakt

Zu Beginn der schulfreien Zeit müssen sich Autofahrer auf Verzögerungen in Potsdams Norden einstellen. Auf der L 204 und der B 273 kommt es zu Sperrungen.

Rund um die Anschlussstelle Potsdam-Nord kommt es am Wochenende zu Verkehrsbehinderungen (Archivfoto). 
Rund um die Anschlussstelle Potsdam-Nord kommt es am Wochenende zu Verkehrsbehinderungen (Archivfoto). Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Am ersten Ferienwochenende kommt es rund um die Brücke auf der A10 an der Anschlussstelle Potsdam-Nord zu Verkehrsbehinderungen. Zwischen 18 Uhr am Samstag (9.4.) und 9 Uhr am Sonntag (10.4.) werden die  L 204 und die B 273 im Brückenbereich vollständig gesperrt. Eine Umleitung verläuft über Satzkorn und Priort.

Wie die Autobahn GmbH mitteilte, finden am Wochenende Demontage-Arbeiten statt. Die Traggerüstjoche, die für die Montage der Betonfertigteile des Brücken-Überbaus erforderlich waren, werden abgebaut. Derzeit finden auf der A 10 umfangreiche Baumaßnahmen statt.

Dabei wird seit 2020 auf dem westlichen Berliner Ring zwischen der Havelbrücke und der Anschlussstelle Potsdam-Nord auf einer Länge von insgesamt rund sieben Kilometer die Richtungsfahrbahn zum Autobahndreieck Havelland erneuert. Fünf von acht Brückenüberbauten seien nun neu gebaut und in Betrieb genommen, heißt es von der Autobahn GmbH. 

Baustelle auf 1,7 Kilometer verkürzt

Noch vor Ostern sollen rund zwei Kilometer der Strecke auf zwei Fahrstreifen je Richtung freigegeben werden. Die Baustelle sei damit in Richtung Autobahndreieck Werder noch 1,7 Kilometer lang, drei Brücken, die erneuert werden müssen, liegen auf der Strecke. Bis zum Beginn der Sommerferien in diesem Jahr soll die gesamte Baumaßnahme abgeschlossen sein. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.