• Rudelsingen und Stadion-Weihnacht: Weihnachten zum Mitsingen in Potsdam

Rudelsingen und Stadion-Weihnacht : Weihnachten zum Mitsingen in Potsdam

In der Adventszeit wird in Potsdam gemeinsam gesungen. Die Angebote und Orte sind vielfältig: Von der Kirche bis zum Stadion - und Heiligabend ist noch nicht Schluss.

Das Weihnachtssingen feierte 2017 im Karli Premiere.
Das Weihnachtssingen feierte 2017 im Karli Premiere.Foto: Ronny Budweth

Potsdam - Einfach lossingen – und dabei auch noch für andere etwas Gutes tun: Am Donnerstag findet im Lindenpark, Stahnsdorfer Straße 76, das beliebte „Rudelsingen als Benefizkonzert mit vorweihnachtlichen Melodien statt. Erwartet werden rund 250 Singfreunde, mitmachen kann jeder, es sind keinerlei musikalische Vorkenntnisse erforderlich, wie die Organisatorin, die Sängerin und Solistin Christine Wolff, den PNN sagte. Der Eintritt kostet diesmal 13 Euro, der Gewinn soll an das Autonome Frauenzentrum fließen. Eine vorherige Anmeldung unter rudelsingen.de empfiehlt sich.

An der Uni Potsdam wird auch gesungen

Und es gibt weitere Angebote zum Mitsingen: Am kommenden Dienstag, 18. Dezember 2018, laden Orchester und Chor der Uni Potsdam unter dem Titel „Tausend Sterne sind ein Dom“ im Nikolaisaal, Wilhelm-Staab-Straße 10-11, zu einer musikalischen Weihnachtsgeschichte „auch zum Mitsingen“ ein, wie es in der Ankündigung heißt. Beginn ist 19 Uhr, Karten gibt es für 15/20, ermäßigt 8/12 Euro.

Am Mittwoch kommender Woche, dem 19. Dezember, lädt Christine Wolff um 20 Uhr mit ihrem Projekt „Aus Freude singen“ zum vorweihnachtlichen Singen in kleinerer Runde in den Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, ein: Gesungen werden die schönsten Weihnachtslieder, es gibt auch Glühwein und Plätzchen. Auch hier sind keine musikalischen Kenntnisse nötig, Liedtexte werden ausgereicht. Der Eintritt kostet 10 Euro, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Gänsehautmomente sind beim Weihnachtssingen im Karl-Liebknecht-Stadion, Karl-Liebknecht-Straße 90, garantiert: Am Samstag, dem 22. Dezember, laden das Oberlinhaus und der SV Babelsberg 03 um 18 Uhr nach dem Auftakt im vergangenen Jahr mit mehr als 1700 Gästen zum zweiten Weihnachtssingen im Karli ein. Für eine stimmungsvolle Beleuchtung sollen dabei auch die Besucher sorgen, die gebeten werden, eine eigene Kerze mitzubringen. Ein 30-köpfiger Chor unterstützt die Sänger. Der Eintritt kostet 2 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Schon ab 16 Uhr findet im Stadion ein Weihnachtsmarkt statt.

Singen auch nach Weihnachten

Und auch nach Weihnachten wird weitergesungen: Am 29. Dezember laden die Kammerakademie und der Oratorienchor Potsdam in der Friedenskirche im Park Sanssouci zum Mitsingkonzert ein. Auf dem Programm stehen die Kantaten IV bis VI von Bachs Weihnachtsoratorium. Beginn ist 19.30 Uhr, die Karten kosten 19 Euro.