• Razzia in der Bauverwaltung: Korruption in der Bauaufsicht: Chef unter Verdacht

Razzia in der Bauverwaltung : Korruption in der Bauaufsicht: Chef unter Verdacht

Nach der Hausdurchsuchung im Rathaus wegen Korruptionsverdachts werden neue Details bekannt.

Foto: Bernd Settnik/dpa

Potsdam - Demnach richten sich die Vorwürfe nicht gegen einen einfachen Sachbearbeiter im Fachbereich für die Bauaufsicht, sondern nach PNN-Informationen gegen einen langjährigen Angestellten in leitender Funktion. Er soll von einem Schwarzbau erfahren haben, aber nicht dagegen vorgegangen sein. Für sein Stillhalten im Fall des schwarz errichteten Hauses soll der Mitarbeiter Vorteile bezogen haben. Welche das waren ist noch unklar.

Anonyme Vorwürfe

Die Vorwürfe waren nach Angaben der Stadt vor zwei Monaten anonym erhoben worden. Ende Januar war die für Korruption zuständige Staatsanwaltschaft Neuruppin hinzugezogen worden, diese ermittelt wegen Vorteilsnahme im Amt und hatte am Dienstag Räume im Rathaus durchsucht (PNN berichteten). Der leitende Angestellte wurde freigestellt, sein Name ist auf der städtischen Homepage nicht mehr zu finden.