• Raub am Hauptbahnhof: Minderjährige Tatverdächtige gefasst

Raub am Hauptbahnhof : Minderjährige Tatverdächtige gefasst

Kopfhörer und eine Uhr hatten Räuber am Hauptbahnhof in Potsdam erbeutet. Doch die Polizei fasste zwei Tatverdächtige - und fand auch die gestohlenen Sachen.

Die Polizei war erfolgreich (Symbolfoto)
Die Polizei war erfolgreich (Symbolfoto)Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - In der Nacht zum Donnerstag hat die Polizei mehrere noch minderjährige Räuber festgenommen. Gegen vier Uhr hatten zwei 19-Jährige Potsdamer die Polizei alarmiert und erklärt, sie seien eben durch eine Gruppe von drei Personen an einer Bushaltestelle vor dem Hauptbahnhof ausgeraubt worden. Zunächst hätte das Trio nach Zigaretten gefragt – dann aber unter Gewaltanwendung eine hochwertige Uhr und Kopfhörer entwendet.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Nach einer von den Bestohlenen abgegebenen Personenbeschreibung wurden Polizisten in der Nähe fündig – und nahmen drei Minderjährige fest, von denen bislang zwei als Tatverdächtige in Frage kommen. „Bei ihnen konnten während der Durchsuchung auch die entwendeten Gegenstände aufgefunden werden“, hieß es im Polizeibericht vom Donnerstag. 

Die Identität eines der Tatverdächtigen habe noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden können. Weitere Hintergründe zu der Tat nannte die Polizei nicht. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.