• Preise im Verkehrsverbund steigen um halbes Prozent: Bus- und Tramfahren in Potsdam wird teurer

Preise im Verkehrsverbund steigen um halbes Prozent : Bus- und Tramfahren in Potsdam wird teurer

Die Preise für Busse und Bahnen sollen in Brandenburg und Berlin mal wieder steigen. In Potsdam steigen die Fahrpreise im Vergleich am meisten.

Potsdam/Berlin - Bus- und Tramfahren in der Landeshauptstadt wird teurer. Für den Einzelfahrausweis in der Zone Potsdam AB werden ab 1. Januar nächsten Jahres 2,10 Euro statt bisher 1,90 Euro fällig, die Kurzstrecke kostet statt bislang 1,40 Euro dann 1,50 Euro. Der Preis für eine Tageskarte steigt von 4 Euro auf 4,20 Euro. Das hat der Aufsichtsrat des Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB), dem der Verkehrsbetrieb Potsdam (ViP) angehört, am Donnerstag beschlossen. Die Preise in Potsdam steigen demnach am meisten, nämlich um vier Prozent, wie der VBB mitteilte. Zum Vergleich: Im Durchschnitt kommt der VBB im kompletten Verbundsgebiet nur auf 0,56 Prozent Preissteigerung.

Abokunden, Schüler und Azubis müssen mehr zahlen

Teurer wird es ab Januar auch bei den Monatskarten, für die Abokunden und für Schüler und Auszubildende. Der Preis für die Monatskarte Potsdam AB steigt um 1,60 Euro auf 41,40 Euro, der Preis für eine Jahreskarte steigt von derzeit 394 Euro auf 410 Euro. Abokunden zahlen bei monatlicher Abbuchung künftig 414 Euro statt 398 Euro, bei jährlicher Abbuchung 402 Euro statt 386 Euro. Das Schülerticket Potsdam wird bei monatlicher Abbuchung zehn Euro teurer und kostet künftig 257,30 Euro, bei jährlicher Abbuchung steigt der Preis von derzeit 239,90 auf 249,60 Euro.

Für den Tarifbereich Potsdam ABC, der für die Fahrten aus und in den Landkreis Potsdam-Mittelmark gilt, bleiben die Preise zumindest für Einzelfahrkarten unverändert bei 2,60 Euro, ermäßigt 1,90 Euro. Um 20 Cent teurer wird jedoch die Tageskarte: Sie kostet ab Januar 5,80 Euro.

Neue Angebote des VBB

Neben der Preiserhöhung wird es auch neue Angebote geben, teilte der VBB weiter mit. So können mit einer Tageskarte im Bereich Potsdam AB oder Berlin ABC künftig bis zu drei Kinder bis einschließlich 14 Jahre mitgenommen werden. Neu ist auch eine 4-Fahrten-Karte, die für 7,60 Euro, ermäßigt 5,60 Euro angeboten werden soll. Unverändert bleiben die Preise für die Fahrradmitnahme: Der Einzelfahrausweis kostet 1,70 Euro, die Tageskarte 3,50 Euro, die Monatskarte 9,50 Euro.

In Berlin steigt der Preis für den Einzelfahrausweis Berlin AB von 2,70 Euro auf 2,80 Euro. Der Einzelfahrausweis Berlin ABC wird 10 Cent teurer und kostet künftig 3,40 Euro, die Tageskarte in diesem Bereich wird ebenfalls um 10 Cent teurer und kostet dann 7,70 Euro. 

 

Neue Fahrpreise in Potsdam ab Januar 2017

- Kurzstrecke 1,50 Euro (vorher 1,40 Euro), ermäßigt 1,10 (vorher 1 Euro)

- Kurzstrecke 4-Fahrten-Karte 5,60 Euro

- AB 2,10 Euro (vorher 1,90 Euro)

- AB 4-Fahrten-Karte 5,60 Euro

- BC 1,80 Euro (vorher ebenfalls 1,80 Euro)

- ABC 2,60 Euro (vorher 2,60 Euro), ermäßigt 1,90 Euro. 

 

- Tageskarte AB 4,20 Euro (vorher 4 Euro), ermäßigt 3 Euro (vorher 3 Euro)

- Tageskarte BC 4 Euro (vorher 3,80 Euro)

- Tageskarte ABC 5,80 Euro (statt 5,60 Euro)

 

Hier gibt es einen Überblick über die Fahrpreise >>

Autor