• Präsident von Uni-Parlament zurückgetreten

Potsdam : Präsident von Uni-Parlament zurückgetreten

Park Sanssouci – Der Präsident des Studierendenparlamentes der Universität Potsdam (StuPa), David Schroeren, hat sein Amt niedergelegt. Wie er mitteilte, habe ihn dazu bewogen, dass die Mehrheit des StuPa-Präsidiums einen Fall von angeblicher Urkundenfälschung nicht aufzuklären vermag. Nach der StuPa-Sitzung am 2. Oktober seien ihm Zweifel an der Richtigkeit der Unterschrift der Rücktrittserklärung einer Abgeordneten der offene linke liste (oll) gekommen. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, so sei die Wahl des AStA vom 2. Oktober vermutlich ungültig, so David Schroeren, der Abgeordneter der oppositionellen Grünen Alternativen Liste (GAL) ist.

Der AStA bezeichnete die Vorwürfe als haltlos. AStA-Sprecher Tamás Blénessy (oll) sagte den PNN, dass die betroffene Abgeordnete zuvor öffentlich erklärt habe, ihr Mandat nicht anzutreten. Es sei auch nicht die Aufgabe des StuPa-Präsidenten, Unterschriften auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. „Schroeren betreibt mit seinem Rücktritt Oppositionspolitik“, wirft ihm der AStA-Sprecher vor. Die Unileitung will sich in die Sache nicht einmischen, „solange rechtsaufsichtlich nichts zu unternehmen ist“. Kix

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.