• Potsdams Innenstadt: Blindgänger-Suche neben der Investitionsbank beendet

Potsdams Innenstadt : Blindgänger-Suche neben der Investitionsbank beendet

Der Kampfmittelräumdienst hat die Suche nach Weltkriegsbomben neben dem Areal der Investitionsbank des Landes in Potsdam abgeschlossen. Dort soll nun ein Park entstehen.

Auf dem Areal neben der ILB und gegenüber vom Potsdamer Hauptbahnhof suchte der Kampfmittelräumdienst in den vergangenen Monaten nach Weltkriegsmunition.
Auf dem Areal neben der ILB und gegenüber vom Potsdamer Hauptbahnhof suchte der Kampfmittelräumdienst in den vergangenen Monaten...Foto: Andreas Klaer

Innenstadt – Noch sieht die frühere Wiese zwischen Langer Brücke und dem Hauptquartier der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) in der Innenstadt unwirtlich aus. Doch inzwischen ist laut einer aktuellen Mitteilung der Stadt die monatelange Suche nach nicht gezündeten Weltkriegsbomben durch den Kampfmittelräumdienst abgeschlossen.

„Nun entsteht dort in der Auenlandschaft eine neue Parkanlage mit integrierten Spiel- und Bewegungsangeboten sowie verschiedenen Aufenthaltsbereichen“, hieß es in der Rathausmitteilung weiter. Ferner sollen Radwege aus Asphalt und Fußwege in wassergebundener Bauweise entstehen sowie Bäume und Sträucher gepflanzt werden.

Die Kampfmittelsuche ist hier abgeschlossen.
Die Kampfmittelsuche ist hier abgeschlossen.Foto: Andreas Klaer

Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen werden, hieß es. Nur ein Teilstück an der Langen Brücke soll zunächst noch für das Baustellenmanagement zur Neuordnung des Leipziger Straße verwendet werden – dieses wird dann erst später als öffentliche Grünfläche hergerichtet.

Lesen Sie weiter auf pnn.de:

Sprengmeister Mike Schwitzke spricht im PNN-Interview über die „Nacht von Potsdam“, Giftgasgranaten aus dem Ersten Weltkrieg in der Döberitzer Heide und sein Vorgehen bei Entschärfungen >>