• Potsdams Baustellen: Staugefahr rund um das Leipziger Dreieck

Potsdams Baustellen : Staugefahr rund um das Leipziger Dreieck

Eine Engstelle ist vor allem die Friedrich-Engels-Straße. Zu Einschränkungen kommt es auch auf der Nuthestraße - die Staustellen im Überblick.

Im Bereich des Leipziger Dreiecks ist mit Verzögerungen zu rechnen.
Im Bereich des Leipziger Dreiecks ist mit Verzögerungen zu rechnen.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Die Zahl der Baustellen bleibt groß. Einmal mehr vor Staugefahr in allen Richtungen warnt die Stadtverwaltung rund um das Leipziger Dreieck, vor allem die Friedrich-Engels-Straße ist eine Engstelle. Zusätzlich muss in Höhe des ehemaligen Tramdepots eine der beiden stadteinwärtigen Fahrspuren gesperrt werden. Bestehen bleibt die Sperrung der Behlertstraße und die bekannten Umleitungen, unter anderem über die Hans-Thoma-Straße.

Auch auf der Nuthestraße gibt es stadtauswärts weiter nur eine Spur im Bereich der Hochstraßenbrücke, die gerade neu gebaut wird. Hier muss zusätzlich von Donnerstag, 5 Uhr, bis Freitagfrüh die Abfahrt zur Friedrich-List-Straße wegen Betonierarbeiten voll gesperrt werden. Eine großräumige Umleitung wird über die Abfahrt Horstweg eingerichtet.

Drei weitere Baustellen betreffen Zentrum-Ost und Babelsberg: Wegen Tiefbauarbeiten muss die Lotte-Pulewka- Straße in Höhe Wiesenstraße gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Babelsberger und die Friedrich-List-Straße umgeleitet. Umfangreiche Sperrungen werden auch für die Rudolf-Breitscheid- und die Paul-Neumann-Straße im Bereich der Bahnunterführungen gemeldet – auch hier wird der Verkehr umgeleitet. Für den Umbau einer Haltestelle ist zudem die August-Bebel-Straße zwischen Stahnsdorfer Straße und Am Klubhaus halbseitig gesperrt, hier regelt eine mobile Ampel den Verkehr.

Im Norden gibt es noch mehr zu beachten: Für Leitungsarbeiten ist die Berliner Straße zwischen Schwanenallee und Menzelstraße halbseitig gesperrt. Der Verkehr stadteinwärts wird über die Gegenfahrbahn geleitet, stadtauswärts über die Fahrradstraße. Für Straßenbauarbeiten muss ferner die Nedlitzer Straße in Höhe Kiepenheuerallee auf je eine Spur pro Richtung eingeengt werden. Es muss eine Fahrspur gesperrt werden. Für die Erschließung neuer Baufelder wird die Georg-Hermann-Allee zwischen Peter-Huchel-Straße und Viereckremise in Fahrtrichtung Nord gesperrt. 

Halbseitig gesperrt bleibt für Bauarbeiten auch der Hügelweg in Bornim. Für Straßenbauarbeiten muss auch die Straße des Friedens in Satzkorn zwischen Tulpen- und Rosenweg gesperrt werden. Und für den Abriss der Autobahnbrücke an der A10 muss die Bundesstraße 273 dort gesperrt werden – und zwar von Samstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 9 Uhr. Eine weiträumige Umleitung ist laut Stadtverwaltung eingerichtet. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.